Billerbeck
Der Kurs stimmt beim VfL

Billerbeck (fw). Zum Ende hin waren die Belastungen der vergangenen Tage spürbar. „Einige der Jungs liefen im roten Bereich“, erklärte Steffen Szymiczek. „Aber das ist völlig okay, denn es war für uns die dritte Einheit in drei Tagen und die achte in den letzten zehn Tagen.“ Trotzdem agierte der VfL Billerbeck vor allem in der ersten Halbzeit sehr souverän und gewann den Test gegen DJK Dülmen hochverdient mit 4:1.

Sonntag, 10.02.2019, 12:05 Uhr aktualisiert: 10.02.2019, 18:08 Uhr
Henning Piegel (links) im Anflug: Der VfL-Stürmer setzt den Dülmener Michael Poehler im Zweikampf unter Druck. Fotos: Frank Wittenberg Foto: az

Besonders vor der Pause hatten die Gäste nicht den Hauch einer Chance. „Wir haben sehr clever agiert, den Gegner laufen lassen“, zeigte sich der VfL-Trainer sehr zufrieden. „Die Jungs haben viel von dem umgesetzt, was wir besprochen hatten.“ Und sie trafen zwei Tage nach dem 5:1-Erfolg gegen GW Hausdülmen: Schon in der vierten Minute schlenzte Calvin Majewski einen 18-Meter-Freistoß nach Foul an Jan Deitert in den Winkel. Nach einer Majewski-Ecke erhöhte Andreas Lembeck per Kopf auf 2:0 (16.). Beim dritten Tor half der A-Ligist mit, denn Michael Poehler bugsierte eine Hereingabe von Leon Holtmann ins eigene Netz (30.). Zehn Minuten später schloss Holtmann einen schönen Spielzug über Matthias Möllering und Jan Deitert mit dem 4:0 ab.

So konsequent in der Chancenverwertung präsentierten sich die Billerbecker im zweiten Durchgang nicht mehr. Mit einem 40-Meter-Fernschuss verkürzte Lucas Reining auf 4:1 (49.), danach fielen bei böigem Wind keine weiteren Treffer mehr. „Zwei bis drei ganz dicke Möglichkeiten hatten wir noch“, berichtete Szymiczek. „Insgesamt hat es die Mannschaft heute gut gemacht.“ Der Trainer sprach’s und gab seinen Jungs zwei Tage frei, ehe am Dienstag die Vorbereitung auf das erste Meisterschaftsspiel in die heiße Phase geht: Am kommenden Sonntag (17. 2.) beginnt mit dem Heimspiel gegen Vorwärts Epe das Unternehmen Klassenerhalt in der Bezirksliga. Vorher tragen die Billerbecker noch einen letzten Härtetest aus, und zwar am Donnerstag (14. 2.) um 20 Uhr am Helker Berg gegen Fortuna Schapdetten. 7 VfL Billerbeck – DJK Dülmen 4:1; Tore: 1:0 Calvin Majewski (4.), 2:0 Andreas Lembeck (16.), 3:0 Michael Poehler (30., ET), 4:0 Leon Holtmann (40.), 4:1 Lucas Reining (49.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6382630?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Eichenprozessionsspinner: Stadt intensiviert Bekämpfung
Eichenprozessionsspinner-Raupen will die Stadt künftig stärker bekämpfen.
Nachrichten-Ticker