Billerbeck
Zwei Pokale für den Gastgeber

Billerbeck (te). Einen tollen Auftakt erlebten Teilnehmer und Zuschauer im Rahmen der Turnierserie der Fußballjunioren der DJK/VfL Billerbeck anlässlich ihrer 100-jährigen Jubiläumsfeier. Insgesamt 13 Mannschaften mit über 150 Jungen und Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren kämpften um die begehrten Pokale bei diesem Provinzial-Cup – für die Gastgeber sprang bei den U 13-Mädchen und den D II-Junioren ein Pokal heraus.

Dienstag, 25.06.2019, 18:18 Uhr aktualisiert: 25.06.2019, 18:20 Uhr
Gegen den späteren Turniersieger SV Emsdetten 05 gelang den D I-Junioren des VfL Billerbeck ein Sieg – dann musste das Team der Hitze Tribut zollen. Foto: Stephan Kösters

Die D I-Junioren des VfL hatten ein großes Handicap zu verkraften: Bei hohen sommerlichen Temperaturen stand ihnen kein Auswechselspieler zur Verfügung, was sich im Laufe des Turniers immer mehr nachteilig auswirkte. So konnten sie dem 2:0-Auftaktsieg gegen den späteren Turniersieger SpVg Emsdetten 05 keinen weiteren Erfolg hinzufügen und damit auch nicht den letzten Platz verhindern. Emsdetten wurde am Ende überraschend deutlich Turniersieger im Sportzentrum Helker Berg.

Für die D II/III-Junioren begann das Turnier mit einer 0:2-Niederlage gegen Borussia Münster. Doch im Laufe des Abends sollte sich herausstellen, dass sie es hier bereits mit der stärksten Turniermannschaft zu tun hatten. Nach einem 0:0 gegen die JSG Grün-Weiß/Amisia Rheine folgte gegen Vorwärts Lette ein verdienter 2:0-Sieg. Im letzten Gruppenspiel ging es dann um Pokalehren, denn für die ersten Drei jedes Turniers gab es bei der Siegerehrung eine Trophäe. Mit einem 1:1-Unentschieden sicherten sich die Billerbecker D II-Junioren den dritten Platz und verpassten Rang zwei um nur ein Tor. Mannschaftkapitän Leo Werner nahm für seine Mannschaftskollegen den Pokal entgegen. Überlegener Sieger wurde Borussia Münster mit der beeindruckenden Bilanz von 16 geschossenen Toren, ohne Gegentor und vier Siegen.

Bei den U 13-Juniorinnen gingen ebenfalls fünf Mannschaften an den Start. Das gastgebende Team tat sich zum Auftakt noch schwer. Nach zwei torlosen Unentschieden gegen GW Nottuln und die JSG Oeding/Weseke/Südlohn gab es im dritten Spiel ein 0:1 gegen SC Reken 24/15. Nach einem Pokalgewinn sah es zu diesem Zeitpunkt sicher nicht aus. Die VfL-Mannschaft steigerte sich aber im letzten Gruppenspiel und feierte einen 3:1-Erfolg gegen TuS Altenberge 09.

Ein 0:5 der Altenberger gegen GW Nottuln verhinderte den zweiten Platz für den VfL Billerbeck, doch auch über den dritten Rang freuten sich die Billerbecker Mädchen. Aus den Händen von Fußballjuniorenleiter Markus Grotthoff nahm Ella Kalvelage den Pokal entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6723163?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker