Billerbeck
Bittere Auswärtspleite für die Domstädter in Alstätte

Billerbeck (leg). Mit Pannen und Pech hat der VfL Billerbeck sein Auftaktspiel beim Bezirksliga-Aufsteiger VfB Alstätte mit 0:3 verloren. Für Trainer Yannick Gieseler war es ein gebrauchter Tag. „Wir hatten heute Probleme mit Ball und Gegner“, knurrte er. „Das war spielerisch sehr, sehr schlecht.“

Montag, 12.08.2019, 09:50 Uhr
Für Matthias Möllering und seine Billerbecker Mitspieler war zum Saisonauftakt beim Bezirksliga-Aufsteiger VfB Alstätte nichts zu holen. Foto: Frank Wittenberg

Egal, ob Stoppfehler oder Stolperer – die Domstädter hatten schon bessere Tage. Ausgerechnet dann kam auch noch Pech dazu. „Das 1:0 darf niemals fallen“, ärgerte sich Gieseler. „Es hätte einen eindeutigen Einwurf für uns geben müssen.“ Stattdessen entstand so das 1:0 durch Henning Feldhaus für die Gastgeber quasi mit dem Pausenpfiff (45.). „Direkt nach der Halbzeit haben wir eine 1000-prozentige Chance vergeben“, erzählte Gieseler. „Den kannst du eigentlich nicht vergeben.“ Als sich Julian Lutum den Ball vom Abwehrspieler eroberte, liefen drei Billerbecker allein auf Michael Gerving, dem Torhüter der Alstätter, zu. Doch anstatt den Ball quer zu spielen, versuchte es Lutum selbst und scheiterte an Gerving. „Quasi im Gegenzug bekommen wir auf der anderen Seite nach einer Ecke das 2:0“, klagte Gieseler. Alexander Buß war per Kopf zur Stelle (48.).

„Alstätte hat sich von Beginn an tief in die eigene Hälfte fallen lassen und hauptsächlich lange Bälle gespielt“, erklärte der Billerbecker Trainer. „Vorne haben sie mit Markus Krüchting einen Guten, der die Bälle verarbeitet.“ Selbst hatten die Billerbecker Probleme beim Spielaufbau. „In der zweiten Halbzeit haben wir es zwar deutlich besser gemacht, aber trotzdem verdient verloren“, fasste Gieseler das Geschehen zusammen. Zum Ende der Partie sorgte Henning Feldhaus mit seinem zweiten Treffer letztlich für die Entscheidung (82.) zugunsten der Alstätter. „Wir haben zum Schluss hinten aufgemacht und uns dann das dritte Tor abgeholt“, so Gieseler sichtlich angefressen. „Ich glaube, dass ich uns noch nie so schlecht erlebt habe“, nahm er kein Blatt vor dem Mund.

In der nächsten Woche ist die Reserve von TuS Haltern zu Gast am Helker Berg. Dort sollen dann die ersten Punkte in dieser Spielzeit geholt werden.. 7 VfB Alstätte – VfL Billerbeck 3:0; Tore: 1:0 Henning Feldhaus (45.); 2:0 Alexander Buß (48.); 3:0 Henning Feldhaus (82.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6844065?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker