Billerbeck
Aus den eigenen Fehlern lernen

Billerbeck. Den Gegner musste Yannick Gieseler, Trainer des VfL Billerbeck, erst einmal recherchieren. „Aber ich habe meine Informationen bekommen“, lacht Gieseler. So konnte er seine Billerbecker Mannschaft passend auf den kommenden Gegner vorbereiten. Am Sonntag sind die Domstädter bei Adler Buldern zu Gast. „Eine Mannschaft, die ähnlich agiert wie der VfB Alstätte“, vermutet Gieseler. „Also mit langen Bällen und Kontern.“ Am ersten Spieltag taten sich seine Spieler in Alstätte noch schwer mit diesem Spielstil. „Da haben wir taktische Fehler gemacht“, gibt Gieseler zu. „Außerdem haben wir zu viele Gelegenheiten nicht genutzt.“

Samstag, 24.08.2019, 00:03 Uhr aktualisiert: 24.08.2019, 10:04 Uhr
Konzentration im Abschluss: Julian Lutum (links) macht es vor. Foto: Frank Wittenberg

Nun wollen die Domstädter die ärgerliche Auftaktniederlage gegen Adler Weseke vergessen machen. „Dieses Spiel war letztlich wichtig für den Lernprozess der Mannschaft, aber auch für meinen eigenen“, so Gieseler. „Wir haben daraus gelernt und den nächsten Schritt gemacht.“ Bereits in der vergangenen Woche hat seine Mannschaft beim Heimsieg gegen TuS Haltern II Selbstvertrauen getankt. Nun sollen die ersten Auswärtspunkte folgen. Nicht dabei sein werden allerdings Lukas Zumbülte (Sperre) und Jonas Mete (Auslandssemester). 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Weseke, Rasen

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6870110?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Polizei erwischt betrunkenen Fahrer gleich zwei Mal
25-Jähriger gestoppt: Polizei erwischt betrunkenen Fahrer gleich zwei Mal
Nachrichten-Ticker