Coesfeld
Fiona Mönsters kam, ritt und siegte

Coesfeld. Beim Jugend-Turnier des Reitervereins C/L haben die Nachwuchsreiter des ZRFV C/L bewiesen, dass sie nun fit sind für die beginnende Saison. Viele noch sehr junge Reiter und Reiterinnen zeigten ihr Können in den Führzügelklassen-Prüfungen und den verschiedenen Reiterwettbewerben im Schritt-Trab und z. T. Galopp. Hier siegte unter anderem Mia Weitenberg auf Pony Nero mit der Note von 7,4 und Verena Wilde auf Tackmanns Coffee to go in der Dressur Klasse L.

Dienstag, 27.03.2018, 18:14 Uhr

„Mario Kart“ auf dem Pferd – Sieger im Kostüm-Stafettenspringen. Foto: az

Die Springwettbewerbe von den Einstiegsklassen analog E bis L waren ebenfalls gut mit Coesfelder Reitern besetzt. Das war auch der Tag der jungen Fiona „Fiffi“ Mönsters mit ihrem Pferd Finja aus Coesfeld. Sie gewann souverän den Stilspringwettbewerb analog der Klasse A mit der Note 7,9 und auch den anschließenden Punkte Springwettbewerb analog der Klasse L fehlerfrei in 52 Sekunden. Ihre Vereinskolleginnen Luzie Große Lembeck und Leona Sommer mussten sich hier mit den Plätzen zwei und vier etwas dahinter anstellen.

Für viel Freude sorgte auch das Kostüm-Stafettenspringen am Vormittag. Kreative Kostüme wurden von insgesamt fünf Stafetten gezeigt. Hier siegten die „Mario-Karts“, Rabea Brinkschulte auf Aluna und Ida Schulze Tast auf Renoir, von der Turniergemeinschaft Holsterbrink.

Insgesamt war das Hallenturnier wieder eine erfolgreiche Veranstaltung ohne Unfälle und mit nur gut gelaunten jungen Reitern, teilen die Organisatoren des ZRFV mit. Bei Pommes, Burger, Kaffee, Kuchen und Waffeln kamen die zahlreichen Zuschauer bestens auf ihre Kosten. Nun geht es an die Vorbereitungen der nächsten Veranstaltungen – das neu geplante „Ü 40-Turnier“ will nun organisiert werden. Der zum Teil neu besetzte Vorstand steht schon bereit, in knapp vier Wochen geht’s dann weiter.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5622856?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker