Coesfeld
Titel verteidigt und Finale erreicht

Coesfeld. In einem spannenden und über weite Strecke ausgeglichenem Spiel verteidigten die Mädels (Jahrgang 1998 - 2002) vom St.-Pius am Ende erfolgreich ihren Kreismeistertitel gegen das Team von der Liebfrauenschule. Sehr früh gingen sie durch einen schön herausgespielten Treffer von Moira Farwick in der 3. Minute in Führung und erspielten sich weitere sehr gute, ja sogar hundertprozentige Torchanchen.

Freitag, 04.05.2018, 07:06 Uhr

Die Fußballerinnen vom St.-Pius-Gymnasium: oben von links: Coach Björn Wiemann, Lynn Mania, Moira Farwick, Eva Inkmann, Alessandra Vogel , Neele Freitag, Jennifer Becker, Leonie Kaup (TW), Tanja Bulk; unten von links: Elena Mathes, Lucie Wendholt, Pauline Hövener, Pia Horstmöller, Laura Broll und Sina Gehlmann. Foto: az

Die vergebenen Möglichkeiten sollten sich schließlich rächen, als die Gäste nach einem Konter in der 25. Minute zum 1:1 ausglichen.

Die Kabinenpredigt von Coach Björn Wiemann sowie von Jennifer Becker und Alessandra Vogel schien gewirkt zu haben. So netzte Jennifer Becker nach einem Querpass von Eva Inkmann zur 2:1-Führung in der 35. Minute ein. Einen gefährlichen Konter meisterte Keeperin Leonie Kaup durch eine Glanzparade kurz darauf, ehe Alessandra Vogel in der 39. Minute zum 3:1- Endstand erfolgreich war.

Die Mädels freuten sich sehr über die erfolgreiche Titelverteidigung, und für die angehenden Abiturientinnen war es ein krönender Abschluss ihrer Fußballkarriere am Pius.

Die Pius-Jungs sind auch auf dem Weg zur Titelverteidigung. In der Vorrunde traf das Team des St-Pius (Jahrgang 1998 - 2002) auf die Mannschaften der Liebfrauenschule und des Nepomucenums. Im ersten Spiel gegen das Berufskolleg setzten sich die Pianer souverän mit 7:2 durch. Hier brillierten Marius Bose und Gabriel Cavar als kongeniales Sturmduo, bei dem sich Gabriel als Vorbereiter und Marius als eiskalter Vollstrecker mehrmals in die Statistikbücher eintrugen. Im zweiten Spiel setzte sich das Nepomucenum klar mit 13:0 gegen die Liebfrauenschule durch, womit es dann zum „Endspiel“ in der Vorrunde kam. Klar sein hätte dem Pius-Team eigentlich, dass ein Unentschieden an diesem Tage nicht für den Einzug ins Finale reichen würde. Das Torverhältnis sprach klar für das Nepo. So stand es dennoch bis fünf Minuten vor Schluss 1:1, was die Einwechselspieler und Coach Wiemann doch sichtlich nervös werden ließ.

Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit glich Marius Bose nach einem Pass in die Tiefe von Theo Dittmar aus. Doch weitere Tore ließen auf sich warten.

Nach lautstarken Zurufen von der Seitenlinie drehte das Pius am Ende noch einmal auf und markierte kurz vor Schluss den lang ersehnten Führungstreffer. Erneut war es Marius Bose, der sich gegen die starke Abwehr des Nepo durchsetzte. Nahezu im Gegenzug mussten alle noch einmal ihren Atem anhalten, als ein Ball knapp am Gehäuse von Keeper Phil Schneider vorbeirollte.

In einem Duell auf Augenhöhe, das eigentlich zwei Sieger verdient gehabt hätte, zog die Vertretung vom Pius ins Finale ein, um ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Gastgeber wird die Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule in Nordkirchen sein.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5708101?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Suche nach vermisstem Teenager in Lotte-Halen geht gut aus
Auch die Freiwilligen Feuerwehren von Lotte-Wersen und Westerkappeln waren bei der Suchaktion im Einsatz. 
Nachrichten-Ticker