Coesfeld
Erst drei Punkte holen, dann das Stiftungsfest rocken

Coesfeld (uh). Der Marschbefehl war eindeutig. „Männer“, sagte Engin Yavuzaslan, „jetzt geht zum DJK-Stiftungsfest – und wer da unter zwei Promille nach Hause kommt, steht nächste Woche nicht im Kader.“

Samstag, 16.02.2019, 22:13 Uhr aktualisiert: 16.02.2019, 22:16 Uhr
Lars Ivanisic (rechts) traf zum 1:0 für DJK Coesfeld-VBRS. Foto: az

Nach dem klaren 3:1-Erfolg beim Bezirksliga-Aufsteiger SpVgg. Vreden II machte der sonst so strenge Spielertrainer von DJK Coesfeld-VBRS beide Augen zu und entließ seine Kadetten in einen feuchtfröhlichen Abend. „Ich selber klinke mich aus“, teilte er mit, „und werde mit Frau und Tochter den Sieg daheim feiern.“

Die Startphase gehörte eindeutig den Gästen aus Coesfeld. „Mit einem Wahnsinns-Pressing und einer Wahnsinns-Cleverness waren wir hochüberlegen“, freute sich Engin Yavuzaslan über den Elan seiner Schützlinge, „das war vom Allerfeinsten.“ Lars Ivanusic (6. Minute), der Ex-Vredener, und Marius Borgert (85.) sorgten für eine glatte 2:0-Führung. „Möglichkeiten zum 3:0 und 4:0 wurden danach fahrlässig vergeben“, monierte Yavuzaslan, „dadurch haben wir schlafende Hunde geweckt.“

Auf einmal erwachten die Hausherren, „weil wir“, wie der DJK-Coach kritisierte, „überheblich und teilaktiv waren“. Marvin Rosing (40.) verkürzte auf 1:2.

Nur zwei Minuten später sah ein Vredener die Ampelkarte. Unberechtigterweise! „Wir haben dem Schiri sofort signalisiert, dass das nicht gelb-würdig war“, erzählte Engin Yavuzaslan, „er hätte uns ruhig vertrauen können.“ Das tat er nicht und blieb bei der Entscheidung.

Nach der Pause sei es „ein tempovolles Spiel“ gewesen, das „rauf und runter lief“. Das Chancen-Verhältnis, so Yavuzaslan, war 50:50. Mario Worms (85.), der Torjäger Nr. 1 in dieser Liga, erzielte mit seinem 23. Treffer im 17. Saisonspiel das wichtige 3:1. O-Ton Yavuzaslan: „Das war der Lucky Punch!“

„Es war die erwartet schwere Aufgabe gegen eine junge, gallige Truppe, die mutig mitgespielt hat. Kompliment an Vreden“, betonte er, „schade, dass Timo Grabowsky Gelb-Rot gesehen hat, er wird uns fehlen.“ 7 SpVgg. Vreden II - DJK Coesfeld-VBRS 1:3; Tore: 0:1 Lars Ivanusic (6.), 0:2 Marius Borgert (17.), 1:2 Marvin Rosing (40,), 1:3 Mario Worms (85.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6395663?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Trockenheit verschärft sich: Stadt Münster bewässert wieder Bäume
Pulvertrocken ist der Boden in Münster. Die erhofften intensiven Niederschläge sind im Winter ausgeblieben. Die Stadt will nun wieder auf Bewässerung setzen.
Nachrichten-Ticker