Coesfeld
Mit dem Bike auf Pättkes-Fahrt

Coesfeld. Im vergangenen Jahr hat das Sturmtief „Friederike“ dem RSV Coesfeld einen Strich durch die Rechnung gemacht. Damals musste die „Coesfelder Pättkes-CTF“, eine Tourenfahrt für Mountainbiker, aufgrund der Schäden in den Wäldern ausfallen. „Danach sieht es in diesem Jahr gar nicht aus“, freut sich Norbert Rawert vom ausrichtenden Verein. Laut Langzeit-Wetterbericht steht die dritte Austragung der „Coesfelder Pättkes-CTF“ am morgigen Samstag wohl tatsächlich unter einem günstigeren Stern. Für den 2. März ist jedenfalls „für die Jahreszeit zu warm“ gemeldet.

Donnerstag, 28.02.2019, 16:49 Uhr aktualisiert: 01.03.2019, 06:42 Uhr
Norbert „Nölle“ Rawert bringt die Streckenmarkierung an. Foto: az

Darüber hinaus hat sich aber auch Rawerts Team wieder tüchtig ins Zeug gelegt, um den perfekten Rahmen für eine stimmungsvolle Veranstaltung zu schaffen.

So können sich die Teilnehmer auf eine optimierte Strecke genauso freuen wie auf eine abwechslungsreiche Verpflegung an drei Stationen auf der Strecke. „Der ein oder andere Snack wird allerdings auch notwendig sein“, stellt Rawert augenzwinkernd fest. Und meint damit die bis zu 550 Höhenmeter, die die Streckenplaner dem ansonsten als einigermaßen flach geltenden Münsterland abgerungen haben. Wenngleich auch für weniger ambitionierte Biker gesorgt ist: So geht es auf der Kurzstrecke oder der Family & Friends-Abkürzung deutlich zügiger zurück ans Kuchenbuffet. Start und Ziel ist traditionell auf dem Gelände der Firma Scholz am Rottkamp. Morgens zwischen 10 und 12 Uhr kann gestartet werden, anmelden kann man sich direkt vor Ort ab etwa 9 Uhr. Die Streckenlängen liegen zwischen 26 km und 69 km und die Touren sind für Jedermann geeignet.

Weitere Infos zur „Coesfelder Pättkes-CTF“ gibt es im Internet unter: www.radsportverein-coesfeld.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6431843?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker