Coesfeld
Pflichtaufgabe vor den Hammerspielen

Coesfeld (uh). Die Ostertage sind vorbei, die Punktejagd geht weiter. „Noch liegen vier Spiele vor uns“, sagt Sven Holz und schaut auf das anspruchsvolle Restprogramm, „erst treffen wir auf Burgsteinfurt, dann müssen wir gegen die Crème de la Crème der Bezirksliga ran.“ Den Auftakt bildet heute Abend die Partie gegen das Schlusslicht Turnerbund (TB) Burgsteinfurt.

Montag, 22.04.2019, 21:25 Uhr aktualisiert: 23.04.2019, 05:44 Uhr
Herr der Lüfte: Wenn Janes Kloster hochsteigt, sehen die Abwehrspieler alt aus. Foto: Frank Wittenberg

Sven Holz, Handball-Trainer beim Tabellendritten DJK Coesfeld-VBRS, kennt den Gegner aus dem Effeff. Früher hat er in Burgsteinfurt gearbeitet. „Aber im Damenbereich“, erzählt Holz, „in den vergangenen Monaten haben wir gleich viermal gegen Burgsteinfurt gespielt.“ Zweimal bei der Kennedy-Trophy, einem Vorbereitungsturnier, bei dem die DJK-Herren in der Vorrunde und auch im Finale das Nachsehen hatten. „Im Pokal haben wir dann deutlich gewonnen“, erinnert sich Holz, „damals ist Burgsteinfurt mit einem Mischmasch aus A-Jugend und zweiter Mannschaft angetreten. Daher sollten wir diesen Sieg nicht überbewerten.“ Ihr letztes Aufeinandertreffen in der Meisterschaft in gegnerischer Halle haben die Coesfelder knapp für sich entschieden.

Das TB-Team konnte den ursprünglichen Termin fürs Rückspiel wegen personeller Probleme nicht wahrnehmen. „Deshalb“, so Sven Holz, „hat der Staffelleiter die Begegnung neu angesetzt.“ Als Letzter der Bezirksliga sind die Gäste heute krasser Außenseiter. „Sie haben nichts zu verlieren“, erklärt Holz, „für uns ist es eine Pflichtaufgabe, denn wir wollen oben dranbleiben.“ Gleichwohl warnt er: „Wir dürfen den Gegner auf gar keinen Fall unterschätzen, sonst stehen wir hinterher noch mit leeren Händen da.“ Drum sei höchste Konzentration erforderlich, um zwei weitere Zähler zu holen.

Aufgrund der Ferien hat er seinen Kader lediglich am vergangenen Dienstag zum Training gebeten. An Gründonnerstag war für alle frei. „Dieses Nachholspiel wollen wir nutzen, um uns auf das Gastspiel in Warendorf einzustimmen.“ Die Warendorfer Sportunion ist Fünfter und liegt dem DJK-Team im Nacken. Aktuell haben beide Klubs 33 Zähler. Bei einem Erfolg über Burgsteinfurt hätten die Coesfelder zwei mehr auf ihrem Konto. „Danach kommt der Tabellenzweite Sparta Münster zu uns“, blickt Holz voraus, „und am 26. und letzten Spieltag fahren wir zum feststehenden Meister SuS Neuenkirchen.“ Er freut sich auf das Saisonfinale und ist betont optimistisch, dass seine Schützlinge an ihren Aufgaben wachsen. Den zweiten Platz haben sie weiter fest im Visier. „Wichtig ist jetzt, dass wir TB Burgsteinfurt schlagen.“ Sollte machbar sein. 7 Anwurf: heute, 20.30 Uhr, Coesfeld, Schulzentrum, Halle 1

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6560459?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Sein Land verkauft
Heinz Christian Strache gab sich stets volksnah. Das Video wirkt umso entlarvender.
Nachrichten-Ticker