Coesfeld
Clubwertung erhöht den Reiz

Coesfeld. Die Neuerung stößt bereits im Vorfeld auf großes Interesse. „Die ersten Meldungen sind schon eingegangen“, berichtet Thomas Borgert. „Wir gehen davon aus, dass dieses Angebot gut ankommt – denn in einer Mannschaft zu laufen, motiviert oft noch mehr.“ Das kennen sie aus dem Firmenlauf, der beim 26. Coesfelder Citylauf am Samstag (12. 10.) um eine Wertung ergänzt wird: Künftig wird auch der schnellste Verein, Stammtisch oder Club im Rahmen einer eigenen Clubwertung ermittelt.

Mittwoch, 18.09.2019, 10:52 Uhr aktualisiert: 18.09.2019, 11:01 Uhr
Mit großen Schritten über den Marktplatz: Beim 26. Coesfelder Citylauf hoffen die Organisatoren der DJK-VBRS wieder auf rund 1500 Teilnehmer, die sich von vielen Zuschauern an der Strecke anfeuern lassen. Foto: Archiv

Mit diesem zusätzlichen Angebot reagieren die Verantwortlichen der DJK/VBRS-Leichtathletikabteilung um Fabian Dasbach auf mehrere Anfragen, die sie in der vergangenen Zeit erhalten haben. „Der Firmenlauf ist schon lange ein großer Bestandteil der Veranstaltung mit vielen Teilnehmern“, erklärt Borgert, der als Leiter des Meldebüros die Zahlen immer im Blick hat. „In den zwei Läufen über die Fünf-Kilometer-Distanz hatten wir da im vergangenen Jahr über 580 Starter.“ Weil immer wieder Nachfragen gekommen seien, ob man auch außerhalb einer Firma als Gruppe antreten könne, werde die neue Wertung ins Programm aufgenommen.

Und so funktioniert es: Vier Teilnehmer bilden eine Mannschaft, die in den drei Wertungsklasse männlich, weiblich oder Mixed auf die Fünf-Kilometer-Strecke gehen können – im AOK-Jedermannlauf 1 für Läufer ab 30 Minuten oder in Lauf 2 (bis 30 Minuten). Das geht verteilt auf zwei Läufe, „aber der Trend aus dem Firmenlauf zeigt, dass die Gruppen gerne gemeinsam unterwegs sind“, weiß Thomas Borgert. Für die Clubwertung stehen Preise der Krombacher Brauerei bereit – alkoholfrei.

Auch sonst erwarten die Organisatoren wieder ein volles Haus in Coesfelds guter Stube. Insgesamt wird der Citylauf etwas komprimierter über die Bühne gehen. Verzichtet wird auf die Staffel über 4 x 1 Kilometer – dadurch erfolgt der erste Start erst um 12.30 Uhr. „Das kommt auch den Marktbeschickern in der Stadt entgegen“, sagt Borgert. Insgesamt rücken die Läufe zeitlich etwas nach vorne, so dass der Hauptlauf, der DLV-Straßenlauf der Sparkasse Westmünsterland über zehn Kilometer, bereits um 15.30 Uhr und damit eine halbe Stunde früher gestartet wird.

In den nächsten drei Wochen wird die Meldestelle wieder glühen, da ist sich Thomas Borgert sicher. Rund 1500 Teilnehmer waren es zur Jubiläumsveranstaltung vor einem Jahr, auf eine ähnliche große Zahl hoffen sie auch diesmal, obwohl der Citylauf wieder auf das erste Wochenende der Herbstferien fällt. Abgesehen von den Bambini sollen auch viele Youngster den Kurs durch die Innenstadt unter die Sohlen nehmen: In zwei Wertungen für Grund- und weiterführende Schulen soll „Coesfelds schnellste Schule“ ermittelt werden. | www.coesfelder-citylauf.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6937916?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Ahlenerin mit 111 Jahren als Komparsin am Set
Das Filmteam hat die 111-jährige Hazno Dülek, hier mit Urenkelin Sarah (6), ins Herz geschlossen. Erkan Acar, Neil Dülek, Alexander Schubert, Sükrü Dülek, Bjarne Mädel, Adrian Topol und Alexander von Glenck (v.l.) begleiten sie durch die kurze Szene am Marktplatz.
Nachrichten-Ticker