Fußball: Coesfelderinnen verlieren 0:3 in Oeding
Schiri macht der SG einen Strich durch die Rechnung

Coesfeld (leg). Den Fakt, dass der Gegner aus Oeding schlichtweg besser war als ihre Mannschaft, gab sie gerne zu. Was Claudia Wiesmann darüber hinaus ärgerte war die Leistung des Schiedsrichters. „Der hat sicherlich seinen Teil dazu beigetragen“, schimpfe die SG-Trainerin nach der 0:3-Niederlage ihrer Coesfelder Mannschaft in Oeding. „Ein wirklich gebrauchter Tag, wir haben uns viel mehr vorgenommen.“

Dienstag, 10.03.2020, 06:38 Uhr
Gegen den FC Oeding war nichts zu holen: Am Ende müssen sich die SG Damen um Carolin Gorsler (rechts) mit 0:3 geschlagen geben. Foto: Stephan Demmer

Knapp eine halbe Stunde war gespielt, da erzielte der Gastgeber die 1:0-Führung. „Mindestens ein Meter Abseits“, so Wiesmann. Noch vor der Pause erhöhte Ann-Kathrin Tenhumberg per Elfmeter zum 0:2. Doch auch dieser Treffer hätte nicht zählen dürfen. „Bevor es zum Handelfmeter kam, wurde Lotte Köhne ganz klar gefoult“, klagte Wiesmann. „Sie musste auch noch verletzt ausgewechselt werden.“ Zu guter Letzt sei dem Freistoß zum 0:3 kein Foul vorhergegangen – für die SG-Mannschaft äußerst bitter.

„Trotzdem war der Gegner lauffreudiger und kämpferischer“, musste Wiesmann zugeben. „Wir selbst waren einfach nicht gallig genug.“ Durch die Niederlage bleiben die Coesfelderinnen im Mittelfeld der Tabelle hängen – der Abstand auf die Tabellenspitze hat sich weiter vergrößert. 7 FC Oeding – SG Coesfeld 06 3:0; Tore: 1:0 Janine Poll (31.), 2:0 Ann-Kathrin Tenhumberg (45., HE), 3:0 Anna-Sophie Rabenseifner

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7319966?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker