Fußball: Vorwärts Lette unterstützt die Coesfelder Tafel
Solidarität auf 3722 Kilometern

Lette. Daniel Zehnpfenning war überhaupt nicht mehr zu bremsen. Er lief und lief und lief – stolze 111 Kilometer in einer Woche. „Das war die größte Distanz“, staunt Michael Schmitz über den ehrgeizigen Altherrenfußballer, der für den guten Zweck mächtig Kniegas gegeben hat. Aber völlig unabhängig davon, wer wie viele Kilometer abgerissen hat, stolz sind Schmitz und Micky Richter als Verantwortliche der Fußballer von Vorwärts Lette auf jeden einzelnen der 96 Kicker, die mitgemacht haben – denn herausgekommen sind fast 2900 Euro für die Coesfelder Tafel.

Dienstag, 26.05.2020, 06:55 Uhr aktualisiert: 26.05.2020, 07:00 Uhr
Die Fußballer von DJK Vorwärts Lette, vertreten durch (hinten von links) Michael Schmitz (Teamleiter Senioren) und Michael Richter (Abteilungsleiter Fußball), übergaben jetzt eine Geldspende und zwei Tablets an die Coesfelder Tafel. Ruth Tönnemann und Hildegard Sonnenschein (rechts) freuten sich über die Unterstützung. Foto: Jessica Demmer

Sich fit halten in schwierigen Corona-Zeiten, in denen kein Fußballtraining möglich ist, dazu noch etwas Gutes tun: Diese Idee einer Lauf-Challenge hatte der Abteilungsvorstand angestoßen. „Ein Euro pro gelaufenem Kilometer wollten wir sammeln“, erklärt Richter. „Radfahren war auch möglich mit einem Euro pro drei Kilometer.“ 50 Cent davon kommen vom Sportler selbst, aus eigener Tasche oder über Sponsoren, und die anderen 50 Cent aus der jeweiligen Mannschaftskasse. „Das freut uns besonders“, zeigt sich der Abteilungsleiter begeistert. „Die Abschlussfahrten können zurzeit ohnehin nicht stattfinden, also wird das Geld jetzt für einen anderen Zweck eingesetzt.“

Folglich begaben sich die Spieler der drei Seniorenmannschaften und die Altherren auf die Piste. Und was dabei herumgekommen ist, bezeichnen Schmitz und Richter einstimmig als „überragend“. 70 Läufer haben binnen einer Woche 1917 Kilometer absolviert, 26 Radfahrer noch einmal 1805 Kilometer. Mit seinen 111 Kilometern hat Daniel Zehnpfenning den Vogel abgeschossen. Den längsten Einzellauf bewältigte Mario Klisse, Torwart der zweiten Mannschaft, der 31 Kilometer am Stück unterwegs war. Unabhängig von den Rekordwerten zeigen sich Micky Richter und Michael Schmitz schwer beeindruckt von jedem einzelnen Teilnehmer. „Jeder hat seinen Teil zur Gesamtsumme beigetragen und teilweise noch aufgerundet“, berichtet der Teamleiter Senioren.

Herausgekommen ist eine Spende von 2893 Euro für die Coesfelder Tafel, die zudem noch um zwei Tablets aufgestockt wurde. „Die beiden Geräte sind noch sehr gut in Schuss, haben bei uns aber keine Verwendung mehr“, erklärt Micky Richter. Hildegard Sonnenschein und Ruth Tönnemann zeigten sich bei der Übergabe begeistert vom Einsatz der Vorwärts-Fußballer. Die Spende sei eine sehr große Hilfe – darüber hinaus suchen die Verantwortlichen der Tafel dringend ehrenamtliche Helfer, die gerne die Arbeit für den guten Zweck unterstützen wollen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7423246?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker