Beachvolleyball: Am Wochenende steigt der Sparkassen Beach Premium Cup 1+
Spitzensportler zu Gast in der Kreisstadt

Coesfeld. Im Laufe des Jahres hat das Coronavirus eine Sportveranstaltung nach der nächsten gekippt. „Auch hier war lange Zeit unklar, ob wir wieder an den Start gehen können“, berichtet Philipp Heuermann. Dank eines umfangreichen Hygienekonzeptes ist für dieses Wochenende nun doch alles vorbereitet: Der Sparkassen Beach Premium Cup 1+ findet statt. „Wir sind überglücklich, den Cup doch noch auszurichten. Dafür nehmen wir dann auch gewisse Einschränkungen in Kauf“, betont der Abteilungsleiter der SG-Volleyballer.

Dienstag, 11.08.2020, 05:25 Uhr
Freuen sich über auf den Sparkassen Beach Premium Cup 1+ am kommenden Wochenende: (v.l.) Hans Siebert (SG 06), Christian Overhage (Filialdirektor Sparkasse Westmünsterland), Antje Evers (Stadtwerke Coesfeld), Philipp Heuermann (Abteilungsleiter SG-Volleyball), Ludger Wachsmann (SG 06 Werbe GbR), Stephanie Klönne (Schmidt-Gruppe), Patrick Steinberg (Geschäftsführer SG 06), Johannes Seifert, Corinna Wilkes (Schmidt-Gruppe) und Rainer Süling (Stadtmarketing-Verein). Foto: Leon Eggemann

Zum 15. Jubiläum hatten die Organisatoren ursprünglich geplant, das gesamte Event auf ein breiteres Gerüst zu stellen. „Eigentlich sollte es freitags einen Sponsorencup sowie eine offizielle Schulmeisterschaft geben“, führt Heuermann aus. „Darauf hoffen wir dann im nächsten Jahr.“ Auch im Hinblick auf die Zuschauer müssen die Veranstalter Einbußen machen. „Die Besucherzahl ist auf 300 Personen beschränkt“, erklärt Heuermann. Auf das Gelände im Sportzentrum Süd kommen Zuschauer deshalb nur mit Tickets. Diese können kostenlos unter premium-cup.web.app erworben und bis zu einer halben Stunde vor Ankunft reserviert werden. „Auf dieser Seite gibt es außerdem einen Live-Status, wie viele Besucher sich aktuell auf der Anlage befinden“, fügt Heuermann hinzu. „So haben alle Personen Gewissheit, dass sie auch Zutritt bekommen.“ Da das Turnier unter freiem Himmel stattfindet, ist auf dem Gelände das Tragen einer Maske größtenteils nicht verpflichtend.

Abseits der vielen Sicherheitsmaßnahmen bietet der Sparkassen Beach Premium Cup 1+ wie gewohnt hochklassigen Spitzensport vom Feinsten. „Sportlich wird der Cup keine Einschränkungen haben“, ist sich Christian Overhage, Filialdirektor Sparkasse Westmünsterland, sicher. So treten unter den jeweils 15 Teams bei den Damen und Herren nationale Top-Spieler an. „Mit Hernan Tovar ist sogar ein Nationalspieler aus Venezuela am Start“, nennt Heuermann ein Beispiel. Zu seinen Favoriten gehören die Teams Luis Kubo/Manuel Harms sowie Lars Geukes/Lennart Bevers – alle haben auf nationaler Ebene schon für Furore gesorgt. Auch das Frauen-Feld lasse sich fantastisch lesen, so geben sich unter anderem die Vorjahressieger aus Hamburg, Nina Interwies und Larissa Claaßen, die Ehre.

Als lokale Größe geht es für das Coesfelder Duo Erik Kerp/Thomas Wittkowski mit einer Wildcard in den Sand. Dort haben die beiden SG-Volleyballer die Möglichkeit, wertvolle Punkte für die Qualifikation an den Westdeutschen Meisterschaften in zwei Wochen in Düren zu sammeln. „Ein Sieg wäre natürlich super und sehr wertvoll“, wird Heuermann seinen SG-Teamkollegen die Daumen drücken. Es ist also alles angerichtet für ein Beachvolleyball-Fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7529520?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker