Volleyball: SG 06 gegen TVA Hürth Volleyball II ohne Zuschauer
Von Beginn an hellwach

Coesfeld (fw). Erst 0:2, dann 3:2, das scheint sich zu einer Spezialität der SG-Volleyballer zu entwickeln. Und heute? „Wir wollen das verhindern“, wünscht sich Udo Jeschke, dass seine Mannschaft gegen den TVA Hürth Volleyball II nicht wieder einem klaren Rückstand hinterherlaufen muss. „Auch wenn es so aussieht, als ob wir es brauchen.“ Nervenkitzel erster Güte – allerdings heute ohne Fans: Wegen der gestiegenen Infektionszahlen haben sich die SG’ler dazu entschlossen, die Partie nicht vor 100 zulässigen Zuschauern, sondern als Geisterspiel auszutragen. „Dafür werden wir einen hochwertigen Live-Stream anbieten“, kündigt Abteilungsleiter Philipp Heuermann an.

Samstag, 24.10.2020, 09:30 Uhr
Der den Ball hypnotisiert: Yannick „Virgil“ van Dijk will heute mit der SG 06 auch ohne Fans die Erfolgsserie fortsetzen. Foto: Frank Wittenberg

Genau analysiert haben sie, was da zuletzt gegen TSV Germania Windeck und bei ART Düsseldorf passiert ist. Kopfsache, sagt der Trainer. „So dürfen wir nicht ins Match gehen“, vermisste er in beiden Partien die volle Konzentration. „Auch wenn wir nach wie vor im Amateurbereich unterwegs sind – das muss einfach professioneller passieren.“

Zumal mit der Reserve des Drittligisten aus Hürth eine Mannschaft nach Coesfeld komme, die mit einigen Spielern mit Zweit- und Drittliga-Erfahrung gespickt sei. „Die können einen sehr guten Volleyball spielen“, weiß Jeschke. Umso wichtiger sei es, von Beginn an die nötige Spannung aufzubauen. Die Gäste liegen nach fünf Spielen auf Rang fünf, mit drei klaren 3:0-Siegen gegen FCJ Köln II, 1. VC Minden und SSF Fortuna Bonn sowie zwei 1:3-Niederlagen beim PTSV Aachen II und beim Brühler SV.

Die Coesfelder wiederum haben eine makellose Weste mit vier Siegen aus vier Spielen, und da wollen sie nahtlos weitermachen. Ein Fragezeichen steht noch hinter Libero Yannick Gröning, der unter der Woche aussetzen musste. Dafür ist Lukas Messing wieder fit, ebenso der Trainer und einige weitere Spieler selbst: „Wir haben fast durchweg die Erkältungen überstanden.“ Der nächste Erfolg soll her – am liebsten drei Punkte. „Aber es geht nicht alleine darum“, betont Udo Jeschke. „Mir ist ebenso wichtig, dass sich die Mannschaft und jeder einzelne Spieler immer weiter verbessern.“ 7 Anpfiff: heute, 20 Uhr, Halle 1 des Schulzentrums; ohne Zuschauer; kostenloser Live-Stream mit Kommentar ab 19.30 Uhr auf https://twitch.tv/sgcoesfeld und in der App https://sg-coe.web.app.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7645935?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker