Volleyball: Durch die Saisonabbruch sind die Aufstiegsträume der SG 06 vorerst geplatzt
Frust wegschieben, neu anpacken

Coesfeld. Ganz leicht fällt es nicht, das gibt er ehrlich zu. Aber was ändert es? „Wir können uns jetzt noch drei Monate ärgern, wir können es aber auch lassen“, zuckt Philipp Heuermann mit den Schultern. Der Frust über die verpasste Chance, in die Dritte Liga aufzusteigen, ist sicherlich noch nicht verflogen – aber die Volleyballer der SG Coesfeld 06 richten den Blick voraus. „Dann werden wir es eben in der neuen Saison noch einmal anpacken“, gibt sich der Abteilungsleiter und Außenangreifer kämpferisch. In größten Teilen mit dem identischen Kader, möglichst auch mit Trainer Udo Jeschke.

Mittwoch, 24.02.2021, 07:35 Uhr aktualisiert: 24.02.2021, 07:40 Uhr
Der Traum vom Aufstieg ist vorerst geplatzt – aber gemeinsam jubeln wollen die SG-Volleyballer in der nächsten Saison wieder: (von links) Thomas Wittkowski, Fabian Röttgering, Philipp Heuermann, Henri Lammerding und Erik Kerp. Foto: Frank Wittenberg

Seit Ende Oktober verharrten die SG’ler in ihrer Tabellenposition: Platz drei in der Regionalliga West, mit vier Punkten hinter Tabellenführer Brühler TV, aber auch mit zwei weniger ausgetragenen Spielen auf dem Konto. Fünf Siege aus fünf Partien, so lautete die Bilanz – nicht zuletzt deshalb hegten die Coesfelder immer noch die Hoffnung, im Frühjahr in die Halle zurückkehren zu können und das Meisterstück perfekt zu machen. Das ist aber seit der Entscheidung des Deutschen Volleyballverbandes vom vergangenen Freitag, die Spielzeit 2020/21 endgültig abzubrechen, Geschichte. „Es hatte sich leider angedeutet“, wusste Heuermann auch aus Gesprächen mit Verbandsvertretern um die Tendenzen. „Trotzdem ist es super schade.“ Denn die gesamte intensive Vorbereitung, der tolle Saisonstart, alles für die Tonne.

Ein Stück weit traurig macht Philipp Heuermann die Tatsache, dass der Verband keine Hintertür offen gelassen hat – anders als zum Beispiel bei den Handballern, die zwar auch keine Meisterschaftsspiele mehr austragen werden, wo aber noch eine Aufstiegsrunde ins Auge gefasst werden soll, wenn die Corona-Einschränkungen es im Frühjahr möglich machen. „Wir hätten auch gerne noch die Chance auf eine Wertung gehabt“, sagt der SG-Abteilungsleiter. Wobei ihm auch bewusst ist, dass irgendwann ein klarer Strich gezogen werden muss, weil sich eine Volleyball-Saison nicht ewig ausdehnen lässt. „Ab Mai würden wir sicherlich mit der Beach-Saison kollidieren“, erklärt er. Und natürlich mit der Urlaubsplanung der Spieler, die gewöhnlich ab Mitte Mai nicht mehr in der Halle am Netz stehen.

Den Kopf in den Sand stecken und lange grämen, nein, darauf legt Philipp Heuermann keinen Wert. Also steigen sie ab sofort mit Volldampf in die Planungen für die Saison 2021/22 ein und wollen frühzeitig Nägel mit Köpfen machen: Schon in den nächsten Tagen soll die weitere Zusammenarbeit mit Trainer Udo Jeschke in trockene Tücher gebracht werden. Auch aus dem bestehenden Kader kommen positive Signale, freut sich der Abteilungsleiter. Die „Auswärtigen“ wie Thommy Wittkowski, Erik Kerp und Yannick van Dijk wollen weiter für die SG 06 anpacken und bilden damit das solide Fundament für die Coesfelder Jungs. „Bei Lukas Messing ist noch fraglich, wohin es ihn nach dem Studium zieht“, weiß Heuermann um ein Fragezeichen. Dafür steht ein Neuzugang bereits fest: Tom Gröning, der jüngere Bruder von Libero Yannick Gröning, hat bisher beim Brühler TV gespielt und gilt als einer der besten Zuspieler der Liga. „Er zieht im Sommer nach Coesfeld und wird uns verstärken.“

Gute Aussichten also. Deshalb wollen sie das verlorene Jahr schnell abhaken und wieder angreifen – an der Motivation soll es jedenfalls nicht scheitern. „Wir werden uns auch weiter einmal in der Woche zum Online-Training treffen“, kündigt Philipp Heuermann an. Um fit zu bleiben für den Re-Start, aber auch, um den Kontakt untereinander zu halten und den Grundstein für die Vorbereitung 2021/22 zu legen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7834735?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker