Medienbericht
Sky: Verhandlungen über Xhaka-Transfer zu Hertha stocken

Berlin (dpa) - Die Verhandlungen über einen möglichen Transfer von Granit Xhaka vom FC Arsenal zum Fußball-Bundesligisten Hertha BSC sind nach Informationen von Sky ins Stocken geraten. Allerdings soll in dem Franzosen Morgan Sanson bereits eine Alternative bereitstehen, heißt es in dem Bericht.

Mittwoch, 08.01.2020, 19:07 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 19:10 Uhr
Granit Xhaka spielt unter dem neuen Arsenal-Trainer Mikel Arteta wieder eine große Rolle. Foto: Paul Terry

Zwar liege dem Schweizer Nationalspieler Xhaka nach wie vor ein sehr lukratives Angebot der Berliner vor, «aber aktuell tendiert Xhaka klar zu einem Verbleib beim FC Arsenal», schreibt Sky. Dies hatte auch Arsenal-Trainer Mikel Arteta zu Jahresbeginn betont. Er rechne mit einem Verbleib von Mittelfeldspieler Xhaka beim Londoner Club und gehe nicht von einem Wechsel zu Hertha BSC aus. «Ich denke, dass er bleiben wird», sagte der Coach der Gunners. Xhaka hatte den FC Arsenal nach Angaben seines Beraters um die Freigabe für einen Wechsel zu den Berlinern gebeten.

Nach Sky-Informationen wurde den Berlinern Sanson von Olympique Marseille angeboten. Der 25 Jahre alte Franzose sei ein «ernstzunehmender Kandidat». Sanson würde Sky zufolge zwischen 20 und 25 Millionen Euro Ablöse kosten. Erste Gespräche seien nach Herthas Rückkehr aus Florida geplant.

Nachrichten-Ticker