Ex-Bielefelder und -Paderborner
Leipzigs Demme wechselt nach Neapel

Leipzig (dpa) - Vize-Kapitän Diego Demme verlässt RB Leipzig und wechselt zum italienischen Fußball-Erstligisten SSC Neapel. Der Club aus der Serie A hieß den 28 Jahre alten Mittelfeldspieler, der auch schon für Arminia Bielefeld und den SC Paderborn gespielt hat, via Twitter willkommen.

Samstag, 11.01.2020, 17:51 Uhr aktualisiert: 11.01.2020, 18:20 Uhr
Diego Demme wechselt für rund zwölf Millionen Euro von Leipzig nach Neapel. Foto: Robert Michael

«Benvenuto Diego!», schrieb Präsident Aurelio De Laurentiis. Die Ablöse für den einmaligen Nationalspieler soll bei zwölf Millionen Euro liegen. Demme war im Januar 2014 für 350.000 Euro von Paderborn nach Leipzig gewechselt.

In der Hinrunde war der Defensiv-Spezialist gesetzt, stand in allen Ligaspielen auf dem Platz. Mit der Rückkehr des lange verletzten Tyler Adams hätten sich Demmes Chancen auf Einsätze in der Rückrunde allerdings verringert. Neapel wird von Demmes Idol Gennaro Gattuso trainiert, zudem stammt sein Vater Enzo aus Kalabrien. Seinen Winterurlaub hatte Demme bereits zum Teil in Neapel verbracht.

«Leipzig wird immer ein Teil von mir sein, ich wünsche den Jungs für den Rest der Saison nur das Beste», wurde Demme in einer RB-Mitteilung zitiert. «Diese sechs herausfordernden und erfolgreichen Jahre ermöglichen es mir nun, meinen absoluten Kindheits- und Lebenstraum zu erfüllen.»

 

Nachrichten-Ticker