Bremer Angreifer
Werders Füllkrug: Selbstbewusste Typen wieder gefragt

Bremen (dpa) - Im deutschen Profifußball sind nach Meinung von Werder-Stürmer Niclas Füllkrug wieder mehr selbstbewusste Spieler mit Ecken und Kanten gefragt.

Montag, 03.08.2020, 11:50 Uhr aktualisiert: 03.08.2020, 11:52 Uhr
Selbstbewusster Werder-Stürmer: Niclas Füllkrug. Foto: Carmen Jaspersen

«Als ich Profi wurde, war es so, dass man mich quasi so glatt wie möglich machen wollte», sagte der 27-jährige Bremer Bundesliga-Profi in einem Interview des Bremer «Weser-Kuriers» und ergänzte: «Da wollte keiner von mir sehen, dass ich meine Meinung sage oder auffällig bin. Bei all meinen Vereinen hieß es immer: Rede mal ein Wort weniger, spiele das, was du kannst, spiele einfach. Und jetzt, auf einmal, wird das so extrem gefordert.»

Das gleiche gilt nach der Beobachtung des Angreifers auch für bestimmte Positionen. «Auf einmal sucht man einen bulligen und wuchtigen Mittelstürmer, den vor fünf Jahren keiner sehen wollte, wo du aber fünf gehabt hättest», erklärte Füllkrug. «Da hat sich wieder sehr viel im Fußball gedreht, dass man wieder diese Charaktere und Typen sucht und nicht nur die Qualität.»

Füllkrug wurde in der Nachwuchsabteilung von Werder Bremen ausgebildet und kehrte vor einem Jahr nach Stationen in Fürth, Nürnberg und Hannover zu Werder zurück.

© dpa-infocom, dpa:200803-99-22576/3

Nachrichten-Ticker