Testspiel
Stuttgart gewinnt Generalprobe - Trio muss raus

Stuttgart (dpa) - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat die Vorbereitung auf die neue Saison mit einem klaren Sieg abgeschlossen.

Samstag, 05.09.2020, 19:16 Uhr aktualisiert: 05.09.2020, 19:18 Uhr
Trainer Pellegrino Matarazzo gestikuliert während des Testspiels seiner Mannschaft. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Eine Woche vor der ersten Pflichtpartie im DFB-Pokal am 13. September (15.30 Uhr) bei Drittligist FC Hansa Rostock gewannen die Schwaben ihr letztes Testspiel gegen Racing Strasbourg mit 4:2 (2:2). Die Tore gegen den französischen Erstligisten erzielten Nicolas Gonzalez (10. Minute, Foulelfmeter), Daniel Didavi (37.), Wataru Endo (52.) und Sasa Kalajdzic (55.). Für die Gäste trafen Ludovic Ajorque (9.) und Adrien Thomasson (14.).

Etwas getrübt wurde die Stuttgarter Freude über den Sieg aber durch zwei Verletzungen in der ersten Hälfte. Erst musste Verteidiger Marc Oliver Kempf nach einem Zweikampf an der Seitenlinie mit einer Platzwunde am Kopf ausgewechselt werden (34.), wenig später Stürmer Gonzalez nach einem Schlag auf die Hüfte (41.). Zur Pause blieb dann auch noch Torhüter Gregor Kobel mit Kopfschmerzen in der Kabine und wurde durch Fabian Bredlow ersetzt. Defensiv wackelte der VfB in der ersten Halbzeit phasenweise bedenklich, nach der Pause präsentierte er sich deutlich verbessert. Offensiv-Talent Mateo Klimowicz fehlte wegen muskulärer Probleme und droht auch in Rostock auszufallen.

© dpa-infocom, dpa:200905-99-444271/3

Nachrichten-Ticker