ManCity-Verteidiger im Anflug
RB Leipzig vor erneuter Angelino-Ausleihe

Leipzig (dpa) - RB Leipzig und der spanische Verteidiger Angelino sollen sich nach Informationen des «Kicker» einig über eine erneute Ausleihe sein.

Montag, 07.09.2020, 09:43 Uhr aktualisiert: 07.09.2020, 09:46 Uhr
Steht vor einer erneuten Ausleihe an RB Leipzig: Angelino. Foto: Florian Eisele

Der 23-Jährige war von Januar bis zum verspäteten Ende der Saison durch die Corona-Pandemie bereits von Manchester City an den sächsischen Fußball-Bundesligisten ausgeliehen gewesen. Wie der «Kicker» weiter berichtete, will Manchester den Deal nun an eine Kaufverpflichtung koppeln. Demnach würde Angelino im Gesamtpaket etwa 20 Millionen Euro kosten und einen Vertrag unterschreiben, der bis Ende Juni 2025 gültig sei, hieß es. Eine Lösung in dieser Woche sei wahrscheinlich.

Bereits in der vergangenen Woche hat Trainer Julian Nagelsmann erklärt, dass man sehr nah an einer Lösung sei. Angelino weilt bereits in Leipzig und sollte auch nach dem Ende der erweiterten Leihe mit der Mannschaft trainieren. Dabei konnte jedoch keine Einigung mit Manchester City erzielt werden, so dass der Spanier sich in der Messestadt nur individuell fithalten konnte. Nagelsmann hatte zu Angelino betont, «wir brauchen ihn unbedingt, denn es ist eine Position, die im europäischen Markt nicht so reichlich besetzt ist».

© dpa-infocom, dpa:200907-99-457649/3

Nachrichten-Ticker