Von 2 bis 323
Elf Zahlen zum 6. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 6. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

Sonntag, 01.11.2020, 11:59 Uhr aktualisiert: 01.11.2020, 12:02 Uhr
Wartet mit Schalke noch immer auf einen Sieg: Trainer Manuel Baum (M). Foto: Guido Kirchner

2 - Tore in einem Bundesligaspiel gelangen dem Dortmunder Mats Hummels erst zweimal. Den ersten Doppelpack erzielte der Abwehrspieler im Januar 2010 in Köln.

3 - Tore hat der FC Schalke erst erzielt. So wenige wie kein anderes Team.

5 - der ersten sechs Saisonspiele überstand der BVB ohne Gegentor. Dies gelang in der Ligahistorie zuvor nur vier Teams: Dortmund 2017/18, dem FC Bayern 2011/12 und Fortuna Düsseldorf 2012/13. Der VfB Stuttgart 2003/04 hält den Rekord mit einem Saisonstart von sechs Spielen ohne Gegentor.

6 - Mit sechs Niederlagen zum Start ist der FSV Mainz 05 so schlecht wie nur Fortuna Düsseldorf 1991/92. Die Fortuna stieg damals ab.

7 - Torschüsse hatte der FC Bayern lediglich im Spiel beim 1. FC Köln. Und damit sogar zwei weniger als der FC. So wenige Torschüsse hatten die Münchner noch nie in einem Bundesliga-Spiel unter Hansi Flick, zuletzt beim 1:5 im November 2019 in Frankfurt. Weniger als sieben waren es zuletzt im Dezember 2017 bei einem 1:0 in Frankfurt.

14 - Spiele hat Eintracht Frankfurt nicht mehr zu Null gespielt.

17 - Monate musste Hannes Wolf auf seinen ersten Pflichtspieltreffer warten. Damals traf der Gladbacher für RB Salzburg zum 7:0 gegen St. Pölten - die Vorarbeit kam von Stefan Lainer, seinem heutigen Gladbacher Mannschaftskollegen.

22 - Spiele wartet der FC Schalke nun schon auf einen Sieg in der Bundesliga. Nur Tasmania Berlin (31 Spiele) musste länger warten.

137 - Bundesligaspiele hat Torhüter Peter Gulacsi absolviert. Damit ist er jetzt Rekordspieler von RB Leipzig.

260 - Mit seinem 260. Bundesliga-Sieg im Trikot des FC Bayern München hat Thomas Müller den Rekord des heutigen Vorstandsmitglied Oliver Kahn egalisiert. Der langjährige Bayern-Keeper benötigte dafür aber 429 Spiele, Müller nur 357.

323 - Bundesliga-Partien bestritt der Dortmunder Abwehrspieler Lukasz Piszczek. Damit zog der Pole in die Top Ten der Ausländer mit den meisten Einsätzen ein.

© dpa-infocom, dpa:201101-99-164555/2

Nachrichten-Ticker