Transfermarkt
Eintracht-Sportchef Bobic: Zirkzee passt ins Profil

Frankfurt (dpa) - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt will rasch einen Ersatz für den zum FC Brügge gewechselten Angreifer Bas Dost präsentieren. «Wir wollen so schnell wie möglich Vollzug vermelden», sagte Sportvorstand Fredi Bobic am Samstag dem TV-Sender Sky.

Samstag, 02.01.2021, 15:40 Uhr aktualisiert: 02.01.2021, 15:44 Uhr
Bayern-Talent Joshua Zirkzee wird von Eintracht Frankfurt umworben. Foto: Matthias Balk

Die Spekulationen um eine mögliche Verpflichtung des 19 Jahre alten Joshua Zirkzee vom FC Bayern wollte er nicht bestreiten. «Er ist ein sehr guter junger Spieler, hat unheimlich viel Potenzial. Es sind Spieler genau von diesem Profil, nach denen wir schauen», sagte der 49-Jährige.

Es gebe aber noch weitere Kandidaten, die Suche nach passenden Profis sei «anstrengend und schwierig», betonte Bobic. Ein schneller Abschluss sei auch wichtig, weil eine Spielerlaubnis erst dann erteilt wird, wenn die im medizinisch-hygienischen Konzept der Deutschen Fußball Liga vorgegebenen Corona-Tests negativ sind. Daher kann ein Neuzugang womöglich nicht sofort eingesetzt werden.

Der Wechsel von Dost sei auch für ihn überraschend gewesen, sagte Bobic. «Mit Brügge ging es bis 18.00 Uhr an Heiligabend, dann war das Ding durch», sagte der Sportvorstand. Das Transferpaket sei für die Eintracht wirtschaftlich attraktiv gewesen. Bei einem Ersatz müsse sich der Club neben der Frage der sportlichen Qualität mehr denn je die Frage stellen, ob dieser finanzierbar sei. «Das macht es nicht einfach, weil ihnen keiner garantieren kann, wie es im Fußball weiterläuft», sagte Bobic.

© dpa-infocom, dpa:210102-99-876256/2

Nachrichten-Ticker