Wegen Corona-Pandemie
FC Bayern verschiebt Jahreshauptversammlung erneut

München (dpa) - Der FC Bayern München verschiebt seine Jahreshauptversammlung erneut. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, hofft er auf ein Treffen der Mitglieder am Ende dieses Kalenderjahres als Präsenzveranstaltung im Audi Dome.

Mittwoch, 03.03.2021, 11:07 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 11:10 Uhr
Musste die Jahreshauptversammlung mit dem FC Bayern erneut verschieben: Club-Präsident Herbert Hainer. Foto: Sven Hoppe

Dann sollen alle Tagesordnungspunkte der 2020er Versammlung, die der Verein zunächst auf den 15. April verschoben hatte, und der 2021er Versammlung behandelt werden.

«Aufgrund der nach wie vor in diesem Frühjahr unkalkulierbaren Pandemie-Situation und dem gemeinsamen Wunsch, eine Präsenzveranstaltung durchzuführen, haben wir uns entschieden, beide Jahreshauptversammlungen zusammenzulegen», sagte Präsident Herbert Hainer. «Wir wünschen uns alle, dass wir Ende des Jahres in der Lage sein werden, eine sichere Präsenzveranstaltung gemeinsam mit unseren Mitgliedern durchführen zu können.»

Um trotz der Verschiebung mit den Mitgliedern im Austausch zu bleiben, plant das Präsidium in der ersten Jahreshälfte verschiedene digitale Formate. Dort soll es in einem Format auch Informationen zum geplanten Satzungsänderungsvorschlag geben, über den in der Jahreshauptversammlung Ende des Jahres entscheidet werden soll.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-667658/2

Nachrichten-Ticker