Zitate
Sprüche zum 24. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche vom 24. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt:

Sonntag, 07.03.2021, 13:28 Uhr aktualisiert: 07.03.2021, 13:30 Uhr
Immer für einen Spruch gut: Bayern-Star Thomas Müller. Foto: Sven Hoppe

«Es gehört sicherlich nicht zu unserem Matchplan.»

(Thomas Müller zum nächsten Bayern-Rückstand)

«Für mich hat der Schiri keine Eier gehabt, da zu pfeifen.»

(BVB-Kapitän Marco Reus über einen Zweikampf zwischen Emre Can und Leroy Sané)

«Der schönste Moment diese Woche war, als die Jungs, ohne dass ich etwas sage, alle ein Tor zusammen getragen haben. Du brauchst nicht 30 Spieler, um ein Tor zu tragen. Aber das zeigt, hier wächst etwas, es entwickelt sich was.»

(Hertha-Trainer Pal Dardai nach dem 2:1 gegen Augsburg über den neuen Teamgeist bei den Berlinern)

«Und was für ein großer Stein gefallen ist, wir hätten fast geweint.»

(Hertha-Verteidiger Lukas Klünter über die große Erleichterung nach dem 2:1 gegen Augsburg.)

«In der Kabine werden ein paar Flaschen fliegen. Jeder ist angepisst, ist doch klar.»

(Gladbachs Profi Valentino Lazaro unmittelbar nach der 0:1-Niederlage gegen Bayer Leverkusen)

«Man kann auswechseln, man muss aber nicht auswechseln.»

(Bayer-Trainer Peter Bosz, der seine Startelf durchspielen ließ)

«Ist das dein Ernst?»

(Wolfsburgs Torjäger Wout Weghorst auf die Frage eines Reporters, ob die beiden jüngsten Niederlagen eine Delle bedeuten würden für den VfL)

«Ich bin eher der Radler-Trinker.»

(Christoph Baumgartner von der TSG 1899 Hoffenheim, nachdem er seiner Vertragsverlängerung bis Ende Juni 2025 beim 2:1 über Wolfsburg ein Traumtor hatte folgen lassen)

«Wir sind Eintracht Frankfurt und stehen zehn Spieltage vor Schluss auf dem vierten Platz. Das ist doch geil.»

(Eintracht Frankfurts Abwehrchef Martin Hinteregger nach dem 1:1 gegen den VfB Stuttgart über die Tabellenkonstellation in der Fußball-Bundesliga)

«Das wundert mich nicht, dass der Franck das macht. Das ist so ein netter Kerl, das ist mir klar, dass er dem Jonny gratuliert.»

(Freiburgs Trainer Christian Streich freut sich über eine Videobotschaft von Franck Ribéry, der seinem Landsmann Jonathan Schmid zum 273. Bundesliga-Einsatz gratuliert hat)

«Was den Sommer betrifft, ist das nicht an den Haaren herbeigezogen oder irgendwie unpassend.»

(Bayern-Profi Thomas Müller im «Aktuellen Sportstudio» des ZDF über eine mögliche Rückkehr in die Nationalmannschaft zur Fußball-EM)

© dpa-infocom, dpa:210307-99-723799/2

Nachrichten-Ticker