Bundesliga-Spitzenspiel
Sabitzer: Duell von RB Leipzig mit Bayern «nur ein Spiel»

Leipzig (dpa) - Marcel Sabitzer hat die Bedeutung des Bundesliga-Spitzenspiels zwischen RB Leipzig und Tabellenführer Bayern München heruntergespielt.

Donnerstag, 01.04.2021, 09:50 Uhr aktualisiert: 01.04.2021, 09:52 Uhr
«Natürlich sind die Vorzeichen so, dass wir weit weg wären, sollten wir verlieren, und bei einem Sieg wieder nah ranrücken. Aber am Ende ist es nur ein Spiel. Wie die Saison danach verläuft, wird man sehen», sagt Sabitzer. Foto: Annegret Hilse

«Natürlich sind die Vorzeichen so, dass wir weit weg wären, sollten wir verlieren, und bei einem Sieg wieder nah ranrücken. Aber am Ende ist es nur ein Spiel. Wie die Saison danach verläuft, wird man sehen», sagte der Mittelfeldspieler der Sachsen dem «kicker» und ergänzte: «Jetzt steht erst mal das eine Spiel vor der Tür, und da trauen wir uns einen Sieg zu. Das heißt aber noch lange nicht, dass wir den Titel holen», sagte der 27-Jährige Österreicher vor der Partie am Samstag (18.30 Uhr/Sky).

Leipzig geht mit vier Punkten Rückstand in das Heimspiel am 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Der FC Bayern muss auf Stürmer Robert Lewandowski verzichten, der sich in der Länderspielpause am Knie verletzt hat. Zudem sind Verteidiger Jérôme Boateng und Alphonso Davies gesperrt. Leipzig kann womöglich wieder auf Dayot Upamecano setzen, der nach seiner Muskelverletzung im Oberschenkel am Mittwoch mit der Mannschaft trainierte und gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber womöglich einsatzfähig ist.

Indes will Sabitzers österreichischer Landsmann Konrad Laime um den Verbleib Sabitzers, der immer wieder mit Tottenham Hotspur in Verbindung gebracht, bei RB kämpfen. «Macht euch keine Gedanken, den Sabi lasse ich nicht gehen. Ich habe ihm schon gesagt, dass er nicht weg darf nach so einer bescheidenen Saison für mich. Ich will noch mindestens ein Jahr an seiner Seite den Rasen umpflügen», sagte Laimer in einem Interview der «Leipziger Volkszeitung».

Beim gegen die Bayern wird der 23-jährige Laimer nach langer Verletzungspause fehlen. «Für solche Spiele ist man Fußballer geworden, da brennt auch nasser Rasen. Ich würde viel dafür geben, mitspielen zu dürfen», sagte der Mittelfeldspieler, der seit dem Champions-League-Halbfinale gegen Paris am 18. August 2020 wegen einer Knieoperation fehlte.

© dpa-infocom, dpa:210401-99-50078/3

Nachrichten-Ticker