2. Liga
VfB Stuttgart mit Unentschieden beim FC St. Pauli

Hamburg (dpa) – Der VfB Stuttgart hat den Sprung auf den zweiten Platz der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Im Gastspiel beim FC St. Pauli musste sich der Aufstiegsmitfavorit nach einer umkämpften Begegnung allerdings mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben.

Samstag, 01.02.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 01.02.2020, 15:02 Uhr
St. Paulis Henk Veerman (M) trifft zum 1:0 gegen Stuttgarts Torwart Gregor Kobel. Foto: Christian Charisius

Dank des Teilerfolgs rückte der VfB vorerst auf die Position hinter Spitzenreiter Arminia Bielefeld vor, da der bisherige Zweite Hamburger SV erst am Montag beim VfL Bochum antritt.

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion brachte Henk Veerman den Kiezclub (56. Minute) verdient in Führung. Danach setzten die Gäste alles auf eine Karte und schafften den alles in allem gerechten Ausgleich durch Ex-Nationalspieler Mario Gomez (81.).

Die St. Paulianer erstickten den Angriffsschwung des VfB, der Kapitän Marc-Oliver Kempf (Verdacht auf Kieferbruch/7.) früh durch Pascal Stenzel ersetzen musste, durch konsequentes Gegenpressing schon im Keim. Nach einem Konter hatte Ryo Miyaichi St. Paulis Führung auf dem Fuß, doch er scheiterte freistehend an Torwart Gregor Kobel (34.).

Auf der Gegenseite hätte Philipp Klement (45.+1) fast getroffen, doch Keeper Robin Himmelmann lenkte dessen Kopfball stark an die Latte. Nach dem Wechsel war es erneut der gute Miyaichi, der Veerman den Treffer glänzend auflegte. Die Chance zur Entscheidung ließ Miyaichi (73.) erneut freistehend vor Kobel liegen, als er den VfB-Keeper nicht überwinden konnte. Das bestrafte Gomez eiskalt und konsequent.

Nachrichten-Ticker