2. Liga
1. FC Heidenheim verpasst Sieg gegen Schlusslicht Dresden

Heidenheim (dpa) - Der 1. FC Heidenheim hat die Chance verpasst, in der 2. Fußball-Bundesliga wieder bis auf einen Punkt an die Aufstiegszone heranzurücken.

Sonntag, 02.02.2020, 15:26 Uhr aktualisiert: 02.02.2020, 15:30 Uhr
Heidenheims Tim Kleindienst (l) wird von Dresdens Jannis Nikolaou gestoppt. Foto: Thomas Kienzle

Vier Tage nach dem 0:3 beim VfB Stuttgart kam die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt nicht über ein leistungsgerechtes 0:0 gegen Schlusslicht Dynamo Dresden hinaus. Der FCH steht als Tabellenfünfter vorerst drei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Dresden, das im Abstiegskampf nach dem 1:0 gegen Karlsruhe frische Hoffnung geschöpft hatte, wartet weiter auf den ersten Auswärtssieg der Saison und hat vorläufig vier Zähler Rückstand auf den rettenden Rang 15.

Die 12.150 Zuschauer in der Heidenheimer Arena sahen ein phasenweise temporeiches Kampfspiel, dem aber zunächst etwas die Torraumszenen fehlten. Nach der Pause übernahm der FCH zwischenzeitlich das Kommando und setzte Dynamo mehr unter Druck. Doch auch Tim Kleindienst (52.) und Robert Leipertz (55.) gelang kein Torerfolg. Kurz vor Ende verpasste der eingewechselte Josef Husbauer auf der anderen Seite bei einem Lattenschuss das Siegtor für Dresden.

Nachrichten-Ticker