Beleidigungen und Fanproteste
Spielunterbrechung auch in Hannover

Hannover (dpa) - Wegen beleidigender Sprechchöre und Fadenkreuzbannern ist das Zweitligaspiel von Hannover 96 gegen Holstein Kiel kurz unterbrochen worden.

Montag, 02.03.2020, 20:54 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 21:12 Uhr
Hannovers Fans zeigen provokante Banner. Foto: Peter Steffen

Als Zuschauer Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp lautstark beleidigten und zwei Banner mit Gesichtern im Fadenkreuz zeigten, unterbrach Schiedsrichter Sascha Stegemann die Partie in der 8. Minute kurz. Als die Banner wieder verschwanden, setzte er die Partie fort. Lautstarke Proteste und Unmutsbekundungen gegen den DFB waren im Hannoveraner Stadion ebenfalls zu hören.

Bereits am Wochenende hatte es in mehreren Stadien wegen ähnlicher Vorkommnisse Spielunterbrechungen gegeben. Die Bundesliga-Partien Union Berlin gegen VfL Wolfsburg und TSG 1899 Hoffenheim gegen FC Bayern München standen kurz vor dem Abbruch.

Nachrichten-Ticker