2. Liga
Rückschlag für Heidenheim im Aufstiegsrennen: Hannover siegt

Hannover (dpa) - Hannover 96 hat dem 1. FC Heidenheim im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen Dämpfer verpasst. Die Niedersachsen besiegten das Team von Trainer Frank Schmidt am Sonntag verdient mit 2:1 (2:0) und setzten sich im oberen Tabellendrittel fest.

Sonntag, 07.06.2020, 15:32 Uhr aktualisiert: 07.06.2020, 15:36 Uhr
Hannovers Edgar Prib (l) feiert sein Tor gegen Heidenheim mit Jannes Horn. Foto: Friedemann Vogel

Heidenheim verpasste den zumindest vorübergehend möglichen Sprung auf Platz drei. Marvin Ducksch in der 30. Minute und Edgar Prib (41.) erzielten die Tore für Hannover, das mit dem Abstiegskampf, in dem die Mannschaft lange steckte, im Saisonendspurt nichts mehr zu tun haben wird. Stefan Schimmers Anschlusstreffer war für Heidenheim zu wenig (75.).

Die Gastgeber spielten vor allem in der ersten Hälfte stark und setzten Heidenheim früh unter Druck. 96 gewann die entscheidenden Zweikämpfe und spielte ansehnlich nach vorne. Heidenheim war extrem passiv. Das 1:0 durch Ducksch nach starker Vorarbeit von Julian Korb und John Guidetti war nach einer halben Stunde hochverdient. Kurz vor dem Pause legte Prib mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze nach. Nach dem Seitenwechsel wurde Heidenheim besser, es reichte aber nur noch zum 1:2 nach einer Ecke.

Nachrichten-Ticker