DFB-Pokal
Regionalligist Schweinfurt gibt Heimrecht an Schalke ab

Schweinfurt (dpa) - Der Fußball-Regionalligist 1. FC Schweinfurt 05 hat sein Heimrecht im DFB-Pokal an Gegner Schalke 04 abgegeben, bestätigte Geschäftsführer Markus Wolf auf Anfrage.

Montag, 07.09.2020, 17:03 Uhr aktualisiert: 07.09.2020, 17:06 Uhr
Das Spiel Schweinfurt gegen Schalke findet in Gelsenkirchen statt. Foto: Daniel Karmann

Wegen der Anti-Corona-Maßnahmen in Bayern hätte die Erstrundenpartie am Sonntag (15.30 Uhr) in Unterfranken ohne Zuschauer stattfinden müssen. Das Match wird nun in der Veltins-Arena des Bundesligisten ausgetragen. Finanziell sind Geisterspiele für die gastgebenden Teams ein Verlustgeschäft, das vor allem Amateurclubs oft hart trifft.

In Gelsenkirchen dürfen auch nicht mehr als 300 Zuschauer ins Stadion. Die Karten will Schalke an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gelsenkirchener Krankenhäuser, Seniorenheime sowie weitere systemrelevante Gruppen vergeben. Damit wolle man die Wertschätzung für die besonderen Leistungen während der Corona-Pandemie ausdrücken, teilte der Club mit. Einige Freikarten gingen zudem an Initiativen zur Unterstützung regionaler Unternehmen und an Personen, die sich in den vergangenen Monaten im privaten Umfeld durch besonders uneigennützigen Einsatz für ihre Mitmenschen verdient gemacht hätten.

© dpa-infocom, dpa:200907-99-461276/3

Nachrichten-Ticker