Premier League
FC Southampton trennt sich von Trainer Claude Puel

London (dpa) - Der FC Southampton hat sich von Trainer Claude Puel getrennt. Der 55 Jahre alte Franzose hatte erst im vergangenen Jahr den Job in der südenglischen Hafenstadt übernommen und führte den Verein ins Finale des Ligapokals.

Donnerstag, 15.06.2017, 10:17 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 15.06.2017, 10:17 Uhr
Der FC Southampton trennt sich von Trainer Claude Puel. Foto: Andrew Matthews

Das Finale verlor der Club mit 2:3 gegen Manchester United. Die Saison in der Premier League hatte der FC Southampton auf dem achten Platz beendet und somit die Qualifikation für die Europa League verpasst.

Der Verein bedankte sich bei Claude Puel «für seine harte Arbeit und sein Engagement in diesem Jahr», hieß es in einer Pressemitteilung des Clubs. «Das Highlight der Saison war ein unvergesslicher Tag in Wembley im Ligacup-Finale - ein Tag, den unsere Fans immer schätzen werden», hieß es weiter.

Die Suche nach einem neuen Trainerteam sei im Gange. «Wir sind zuversichtlich, dass wir die richtige Lösung im Einklang mit der langfristigen Vision des Clubs finden werden», erklärte die Vereinsführung. Vor seinem Engagement in Southampton war Puel bei OGC Nizza Trainer-Vorgänger des Schweizers Lucien Favre gewesen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4929813?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947929%2F
Münsteraner buhlt in TV-Sendung um die Gunst von Gerda
RTL-Show „Bachelorette“: Münsteraner buhlt in TV-Sendung um die Gunst von Gerda
Nachrichten-Ticker