Pickford und Klaassen kommen
Everton im Kaufrausch: Zwei Profis für 55 Millionen Euro

Liverpool (dpa) - Der FC Everton hat für seine ersten beiden Neuzugänge in diesem Sommer Ablösesummen von insgesamt mindestens 55 Millionen Euro investiert.

Freitag, 16.06.2017, 16:04 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.06.2017, 11:35 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 16.06.2017, 16:04 Uhr
Davy Klaassen kommt aus Amsterdam zum FC Everton. Foto: Ina Fassbender

Der englische Premier-League-Club verpflichtete neben Torwart Jordan Pickford (23) vom AFC Sunderland auch den ein Jahr älteren niederländischen Mittelfeldspieler Davy Klaassen, der von Ajax Amsterdam kommt. Ein Mega-TV-Deal auf dem nationalen Markt beschert der Premier League zwischen 2016 und 2019 Rekord-Einnahmen in Höhe von 6,9 Milliarden Euro. Das frische Geld investieren die englischen Clubs seit einiger Zeit unter anderem in rekordverdächtige Ablösesummen.

Allein die Ablöse für Pickford beträgt nach Clubangaben 25 Millionen Pfund (28 Millionen Euro). Sie könne durch Bonuszahlungen noch auf bis umgerechnet 34 Millionen Euro anwachsen. Pickford sei damit der teuerste englische Torwart und - auf internationaler Ebene - der drittteuerste Keeper in der Fußballgeschichte, stellte der FC Everton auf seiner Internetseite selbst heraus. Für Klaassen überwies der Verein nach eigenen Angaben 27 Millionen Euro an Ajax Amsterdam. Beide Profis unterschrieben Fünf-Jahres-Verträge.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4932749?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947929%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker