Begehrt in der Serie A
FC Bologna bei Schweden-Star Ibrahimovic abgeblitzt

Bologna (dpa) - Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic wird nach seinem Abschied von den USA nicht beim italienischen Fußball-Erstligisten FC Bologna anheuern.

Montag, 09.12.2019, 19:28 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 19:32 Uhr
Gab dem FC Bologna einen Korb: Zlatan Ibrahimovic. Foto: Joel Marklund

«Es war eine gute Möglichkeit, und es ging nicht um Geld. Präsident Joey Saputo war bereit zu verhandeln, aber Ibrahimovic hat eine andere Wahl getroffen», sagte Bolognas Sportdirektor Walter Sabatini laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa.

Ibrahimovic hatte Mitte November nach zwei Spielzeiten den US-Club Los Angeles Galaxy verlassen. Der AC Mailand, bei dem der 38-Jährige von 2010 bis 2012 spielte und einen seiner vier italienischen Titel gewann, will ihn laut Medienberichten im Januar unter Vertrag nehmen. Wie Sky Sport berichtete, soll zwischen dem Stürmerstar und dem AC Mailand eine grundsätzliche Einigung bestehen. Aber auch der SSC Neapel soll neben Bologna Interesse am exzentrischen Angreifer haben.

Ibrahimovic heizte in der Vorwoche die Gerüchte über seine Rückkehr in die Serie A an. «Bis bald in Italien. Ich werde zu einem Verein gehen, der wieder gewinnen und seine Geschichte auf den neuesten Stand bringen muss», hatte er in einem Interview der italienischen Ausgabe des Männermagazins «GQ» gesagt.

Nachrichten-Ticker