4:1 gegen Port Vale
Manchester City siegt im FA Cup gegen Viertligist

Manchester (dpa) - Der englische Fußballmeister Manchester City hat seine Pflichtaufgabe im FA Cup erledigt und sich mit 4:1 (2:1) gegen Viertligist Port Vale aus Stoke-on-Trent durchgesetzt.

Samstag, 04.01.2020, 20:36 Uhr aktualisiert: 04.01.2020, 20:40 Uhr
Phil Foden erzielte das Tor zum 4:1-Endstand. Foto: Martin Rickett

Oleksandr Zinchenko (20. Minute), Sergio Agüero (42.), der erst 17-jährige Taylor Harwood-Bellis (58.) und Phil Foden (76.) trafen in der dritten Pokalrunde für die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola, der einige Stammspieler wie Kevin De Bruyne oder Raheem Sterling schonte. Tom Pope (35.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Port Vale, den Lieblingsverein des britischen Popstars Robbie Williams, der in Stoke geboren ist.

Die Premier-League-Rivalen Wolverhampton Wanderers und Manchester United müssen nach einem 0:0 in Wolverhampton ein Wiederholungsspiel in Manchester bestreiten. Hingegen erreichte der FC Southampton mit dem früheren RB-Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl durch ein 2:0 (0:0) gegen Zweitligist Huddersfield Town die nächste Pokalrunde. Der Premier-League-Tabellenzweite Leicester City gewann mit 2:0 (2:0) gegen Wigan Athletic aus der Zweiten Liga.

Norwich City mit dem deutschen Trainer Daniel Farke zog durch ein 4:2 (3:0) bei Zweitliga-Vertreter Preston North End in die vierte Runde ein. Dem 18-jährigen Adam Idah gelangen dabei drei Tore (2./38./61. per Foulelfmeter) für die Kanarienvögel.

Nachrichten-Ticker