Premier League
Arsenal-Torwart Leno: «Extrem Bock auf Fußball»

London (dpa) - Der deutsche Torhüter Bernd Leno vom FC Arsenal kann die Wiederaufnahme der englischen Premier League kaum noch erwarten. Der 28-Jährige, der auch schon sechs Spiele für die Fußball-Nationalmannschaft bestritt, trifft mit den Londonern am 17. Juni auf Titelverteidiger Manchester City.

Freitag, 05.06.2020, 18:14 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 18:16 Uhr
Arsenal-Torwart Bernd Leno freut sich auf die Premier League. Foto: Mark Kerton

«Es wurde schon langweilig, ich hab extrem Bock auf Fußball», sagte Leno im Fußball-Podcast «Steil!» des SWR am Freitag. Keiner wisse, wo er im Moment steht, deshalb sei der Tabellenzweite Manchester City gerade jetzt der richtige Gegner, den man «an einem guten Tag» auch überraschen könne. Mit einem Sieg könnten Leno und der Tabellenneunte Arsenal dem von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool den Weg zum vorzeitigen Titelgewinnen ebnen.

Leno durfte England seit dem Ausbruch der Pandemie nicht mehr verlassen und musste deswegen auch seine geplante Hochzeit verschieben. Arsenals Trainer Mikel Arteta hatte sich bereits im März mit dem Coronavirus infiziert. Noch kurz zuvor hatten die Londoner in der Liga einen Heimsieg gefeiert. «Jeder hat den Trainer umarmt, hat ihn angefasst, in der Kabine hat man sich umarmt. Und dann wusste man nicht, bekommt man es noch? Es war eine ganz, ganz komische Situation», berichtete der beim VfB Stuttgart groß gewordene langjährige Schlussmann von Bayer Leverkusen.

Leno verfolgt die Bundesliga weiter genau, inzwischen bereiten ihm auch die Geisterspiele Freude. Den Titelkampf hält er für entschieden: «Bayern ist schon Meister, wie immer. Das ist langweilig und traurig.» Er habe nichts gegen die Münchner, aber die Bundesliga leide unter der Dominanz des Rekordmeisters.

Nachrichten-Ticker