USA-Fußball
MLS startet Anfang Juli mit Turnier in Disney World

New York (dpa) - Die amerikanische Fußball-Liga Major League Soccer setzt ihre Saison ab dem 8. Juli mit einem Turnier in Florida mit allen 26 Mannschaften fort.

Mittwoch, 10.06.2020, 16:43 Uhr aktualisiert: 10.06.2020, 16:46 Uhr
Don Garber, Commissioner der Major League Soccer (MLS). Foto: Richard Drew

Wie die MLS mitteilte, werden die Spiele ohne Fans im ESPN Wide World of Sports Complex in Disney World in Bay Lake ausgetragen. Auch die Basketball-Liga NBA wird am 31. Juli auf dem riesigen Gelände in der Nähe von Orlando ihre Saison beenden. So können alle Teams in eine große gemeinsame Quarantäne-Situation geholt werden.

Die Fußballer hatten zu Beginn der Saison nur zwei Spiele bestritten, ehe die Liga am 12. März wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochen wurde. Bei dem nun folgenden Turnier werden die 26 Teams auf sechs Gruppen verteilt. Die je zwei Gruppenbesten sowie die vier besten Dritten qualifizieren sich fürs Achtelfinale. Das Finale soll am 11. August angepfiffen werden.

Nach dem Turnier soll die reguläre Saison fortgesetzt werden, ehe die Playoffs folgen. Sportlicher Anreiz des Florida-Turniers: Die Punkte aus den Gruppenspielen zählen für die reguläre Saison, der Sieger erhält zudem ein Ticket für die Concacaf-Champions-League.

«Die Möglichkeit, alle 26 Clubs in einer kontrollierten Umgebung zusammenzuziehen, ermöglicht es uns, die Gesundheit der Spieler, Trainer und des Funktionsteams zu schützen, wenn wir zum Spielbetrieb zurückkehren», sagte MLS-Commissioner Don Garber.

Nachrichten-Ticker