Primera Division
Kroos über Messi-Abschied: «Barcelona fehlt absolute Waffe»

Berlin (dpa) - Toni Kroos sieht den möglichen Abschied von Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona als Vorteil für seinen Club Real Madrid.

Mittwoch, 02.09.2020, 07:25 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 07:28 Uhr
Nationalspieler Toni Kroos hätte nichts gegen einen Messi-Wechsel. Foto: Christian Charisius

«Wenn so einer beim Konkurrenten nicht mehr spielt, dann kann man sich vorstellen, dass wir das nicht unbedingt schlimm finden», sagte der Fußball-Nationalspieler im Gespräch mit seinem Bruder Felix Kroos in der neuesten Ausgabe des Podcast «Einfach mal Luppen». «Messi weg von Barcelona heißt: Barcelona fehlt eine absolute Waffe.»

Der spanische Rekordmeister Real und der FC Barcelona sind schon seit Jahrzehnten Rivalen in der spanischen Primera Divisón. «Ich glaube, zu Real kommt er nicht, um das einmal kategorisch auszuschließen», meinte Toni Kroos scherzhaft. Sein Tipp ist, dass der 33-jährige Messi nach England zu Manchester City und damit zu seinem früheren Trainer Pep Guardiola wechselt.

Der Offensivspieler hatte angekündigt, dass er die Katalanen nach 20 Jahren unbedingt verlassen wolle. Der Weltfußballer war am Dienstag auch dem zweiten Training des FC Barcelona in der Vorbereitung auf die neuen Saison unter dem neuen Trainer Ronald Koeman ferngeblieben.

2014-Weltmeister Toni Kroos bezeichnete Messi als «einen der besten Spieler aller Zeiten». Der Beste überhaupt ist seiner Ansicht nach aber sein Ex-Teamkollege Cristiano Ronaldo. Mit dem heutigen Stürmer von Juventus Turin hatte Kroos bei Real dreimal die Champions League gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:200902-99-397295/2

Nachrichten-Ticker