Tscheche auf Intensivstation
Fußball-Legende Panenka mit Coronavirus im Krankenhaus

Prag (dpa) - Tschechien sorgt sich um seine Fußball-Legende Antonin Panenka. Der 71-Jährige befinde sich in ernstem Zustand im Krankenhaus auf der Intensivstation, teilte der FK Bohemians Prag, dessen Ehrenpräsident er ist, mit.

Mittwoch, 07.10.2020, 17:43 Uhr aktualisiert: 07.10.2020, 17:46 Uhr
Ist an Covid-19 erkrankt: Antonin Panenka. Foto: Sergey Dolzhenko

Panenka sei an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen worden. Laut Verein sei ein Test auf das Coronavirus positiv ausgefallen. Mit dem sogenannten Panenka-Heber im Belgrader EM-Finale 1976 gegen Deutschland verewigte sich der Mittelfeldspieler in den Fußball-Lexika. Er lupfte den Ball beim entscheidenden Elfmeter nervenstark in die Mitte des Tores und narrte damit Deutschlands Torhüter Sepp Maier - die Tschechoslowakei wurde Europameister.

Nach seiner erfolgreichen Zeit bei Bohemians Prag wechselte Panenka 1981 zu Rapid Wien; mit dem Verein wurde er zwei Mal österreichischer Meister. Er beendete seine aktive Karriere nach Stationen bei anderen Vereinen der Alpenrepublik im Alter von 45 Jahren.

© dpa-infocom, dpa:201007-99-862269/2

Nachrichten-Ticker