Vor DFB-Comeback
Sané sieht sich bei 80 Prozent - Lehrreiche Zeit in der Reha

Stuttgart (dpa) - Leroy Sané sieht sich vor seinem Comeback in der Fußball-Nationalmannschaft auf einem guten Weg zurück zu alter Stärke.

Dienstag, 01.09.2020, 10:52 Uhr aktualisiert: 01.09.2020, 10:54 Uhr
Ist nach langer Verletzungspause wieder im Kreise der deutschen Nationalmannschaft: Leroy Sané. Foto: Christian Charisius

«Ich bin bei über 80 Prozent. Na klar fehlen die Spiele und der Rhythmus natürlich noch, da werden die letzten Prozent dazukommen», sagte der neue Offensivspieler des FC Bayern München vor den Partien in der Nations League in dieser Woche gegen Spanien und in der Schweiz in einem DFB-Video. Der 24-Jährige gehört erstmals seit seinem Kreuzbandriss im August 2019 wieder zum Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw.

Die lange Auszeit habe für ihn auch positive Aspekte gehabt. «Ich musste mich zurückarbeiten. Ich muss sagen, es war ein gutes Jahr, weil ich sehr viel lernen durfte», sagte Sané. Er habe sich selbst besser kennenlernen können, ergänzte der 21-fache Nationalspieler.

Mit fast einem Jahr Verzögerung wechselte er in diesem Sommer von Manchester City zum deutschen Rekordmeister. Beim Champions-League-Sieg der Münchner Kollegen, bei dem er noch nicht mitwirken durfte, habe er aus der Ferne mitgejubelt. «Da ist auch eine Freundschaft, die man aufbaut. Ich hab mich riesig gefreut für sie, dass sie für sich persönlich den Titel holen konnten», sagte Sané.

© dpa-infocom, dpa:200901-99-385057/2

Nachrichten-Ticker