Zufrieden in Gelsenkirchen
Schalke-Trainer Wagner: «Ich mag den Pott»

Gelsenkirchen (dpa) - Schalke-Trainer David Wagner fühlt sich dem Ruhrgebiet eng verbunden. «Ich mag den Pott und die Menschen hier. Die sind klar und geradeaus, das gefällt mir und passt zu mir», sagte der 47 Jahre alte Fußballlehrer dem «Sportbuzzer».

Donnerstag, 26.09.2019, 07:49 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 07:52 Uhr
Fühlt sich wohl auf Schalke: Coach David Wagner. Foto: David Inderlied

Schon als Schalker Spieler habe er deshalb einst auch in Gelsenkirchen gewohnt, als Trainer lebt er erneut mitten in der Stadt. Wagner hatte den Bundesligisten zur neuen Saison übernommen und zuletzt drei Siege in Serie gefeiert. Davor hatte er als Coach den Außenseiter Huddersfield Town überraschend in die englische Premier League geführt.

Seinen Fußball beschreibt Wagner als «ambitioniert, schnell, offensiv, kämpferisch». Mit seinem Schalker Team wolle er einen Wiedererkennungswert erreichen. «Schalke ist zuallererst Maloche. Darauf fußt alles. Es darf nicht sein, dass sich die Gegner auf uns freuen», sagte Wagner.

WWU Baskets in ungewohnter Rolle: Niederlage in letzter Sekunde
Baskets-Trainer Philipp Kappenstein sah wieder einmal einen echten Krimi, diesmal allerdings ohne Happy End.
Nachrichten-Ticker