Bezirksliga: Auswärtsspiel in Merfeld
Umbaumaßnahmen beim SV Gescher

Gescher (uh). Der 2:0-Heimsieg von Sportfreunde Merfeld über den Tabellenzweiten TuS Haltern II hat ihn nicht sonderlich überrascht. „Damit muss man immer rechnen“, sagt Frank Schulz, der am Sonntag mit dem SV Gescher in Merfeld gastiert, „das ist ein unangenehmer Gegner, der noch gegen den Abstieg spielt. Auch der Rasenplatz soll in keinem besonders guten Zustand sein, wie zu hören ist.“

Samstag, 22.04.2017, 00:58 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 21.04.2017, 15:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 22.04.2017, 00:58 Uhr
Stefan Ostendarp, Offensivkraft beim SV Gescher. Foto: az

Der SV-Trainer hat seinen Schützlingen bereits in dieser Woche mitgeteilt, dass sie sich auf eine kampfbetonte Partie einstellen sollen. „Ist ja kein Geheimnis, dass die Merfelder alles in die Waagschale werfen“, erzählt er, „wer glaubt, die Aufgabe spielerisch lösen zu können, liegt falsch. Kämpferisch muss man schon dagegenhalten, um in Merfeld zu bestehen.“

Aber Frank Schulz hat die Ruhe weg. Er vertraut seiner Mannschaft, die noch vor zwei Wochen beim 4:2-Erfolg über Vorwärts Epe eine Klasse-Leistung abgeliefert hat. „Wir müssen da anknüpfen, wo wir wir aufgehört haben“, betont er, „personell wird sich nichts ändern.“ Elf, zwölf Spieler stehen ihm zur Verfügung, mehr nicht. „Das kennen wir ja“, denkt Schulz an die personellen Probleme in seiner Formation, „die ganze Saison musste ich immer wieder umbauen, und wir haben das gut hinbekommen.“ 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Merfeld, Rasen, Rekener Str.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4782031?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Über 30 Grad am Wochenende erwartet
Wetterprognose für das Münsterland: Über 30 Grad am Wochenende erwartet
Nachrichten-Ticker