Gescher
Gescher will nachlegen

Gescher. Der 3:2-Sieg über Sportfreunde Merfeld macht Lust auf mehr. In Unterzahl hatte der Bezirksligist SV Gescher einen 1:2-Rückstand umgebogen. „Verdient gewonnen“, sagte Frank Schulz, „das war eine starke Leistung und die richtige Antwort nach der Niederlage in Dülmen.“

Donnerstag, 22.03.2018, 06:14 Uhr

Heute Abend geht’s nach Wulfen: René Böing (großes Foto links) und Trainer Frank Schulz (kleines Foto) wollen punkten – am liebsten dreifach. Foto: az

Heute wollen die Gescheraner nachlegen. Im Nachholspiel gastieren sie in Wulfen und wollen ein weiteres Erfolgserlebnis feiern.

Der Sport-Club Blau-Weiß Wulfen liegt gerade mal zwei Zähler vor dem SV Gescher. Frank Schulz weiß, was Sache ist: Verlieren verboten! Aber Vorsicht: Die Wulfener sind heimstark, haben von sechs Spielen nur eins verloren und fünf gewonen. 7 Anstoß: heute, 19 Uhr, Wulfen, Hartplatz

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5609216?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker