Gescher
SV Gescher will nachlegen – Hundert Prozent Einsatz ist nötig

Gescher (uh). Das Kellerduell in Stadtlohn wurde gewonnen. „Es war ein reines Kampfspiel, in das wir uns regelrecht reingebissen haben“, erzählt Klaus-Dieter Bürger, Sportlicher Leiter des SV Gescher, „von Nummer 1 bis Nummer 14, wir haben alles gegeben. Genau das erwarte ich auch am Sonntag im Heimspiel gegen Adler Weseke.“

Samstag, 05.05.2018, 06:30 Uhr

Raphael Busert (rechts), einer von den jungen Wilden beim SV Gescher. Foto: az

Die Gäste haben drei Ex-Gescheraner in ihrem Team: Trainer Mario Beeke, Co-Trainer Mike Börsting und Jonah Ploß. „Es wäre schön, wenn viele Zuschauer kommen würden, um uns zu unterstützen“, appelliert Bürger an die Fans, „ich hoffe, dass unsere Jungs kühlen Kopf bewahren gegen ihre einstigen Mitspieler.“

Hundert Prozent Einsatz fordert er: „Alle müssen sich reinknien, dann kommen die spielerischen Momente von ganz allein.“ 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen, Ahauser Damm

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5710495?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
„Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Interview: Ranga Yogeshwar zu Folgen des digitalen Wandels: „Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Nachrichten-Ticker