Gescher
Mit dem Fan-Bus ins Ruhrgebiet

Gescher (uh). Der Sportliche Leiter des SV Gescher macht Trainer und Mannschaft ein großes Kompliment. „Das war eine super Leistung, was alle Beteiligten in dieser Saison gezeigt haben“, erklärt Klaus-Dieter Bürger, „wir sind heilfroh, dass der Klassenerhalt geschafft wurde.“

Samstag, 26.05.2018, 07:20 Uhr

Verlässt den SV Gescher: Niklas Segbers, der spielende Co-Trainer. Foto: az

Am Sonntag, wenn das letzte Meisterschaftsspiel vor der Sommerpause angepfiffen wird, reisen die Gescheraner zum FC Marl, dem Tabellenzweiten der Bezirksliga, der sich mit dem Lokalrivalen VfB Hüls ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Aufstieg liefert. „Wir werden die drei Punkte auf keinen Fall verschenken“, verspricht Bürger, „auch wenn die Spannung ein bisschen raus ist, werden unsere Jungs alle Kräfte bündeln.“ Vielleicht gelingt ihnen ja eine Überraschung beim Favoriten.

Der Verein wird sogar extra einen Fan-Bus einsetzen, der neben den Spielern auch die treuen Anhänger nach Marl transportieren wird. Für drei Akteure ist es zugleich der letzte Auftritt im Gescheraner Dress: Niklas Segbers, der spielende Co-Trainer, René Böing und Marius Winking wechseln. 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Marl, Kunstrasen, Hagenstraße

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5767158?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Waldböden sind metertief ausgetrocknet
Zu wenig Niederschlag: Waldböden sind metertief ausgetrocknet
Nachrichten-Ticker