Frauenfußball: Turo Darfeld holt ein 2:2-Remis gegen Rhade
Ausgleich in der Nachspielzeit

Darfeld (uh). Noch lange nach dem Schlusspfiff hatte er Spaß auf den Backen. „Der Plan ist aufgegangen, er lautet: Wir ärgern die Großen“, erzählte Ralf Volkmann frohgelaunt, „schade, dass wir nicht gewonnen haben.“

Dienstag, 05.12.2017, 14:41 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 04.12.2017, 16:27 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 05.12.2017, 14:41 Uhr
Trifft zur Führung: Theresa van den Berg. Foto: Frank Wittenberg Foto: az

In der vierten Minute der Nachspielzeit glitt der greifbar nahe Sieg dem Neu-Landesligisten Turo Darfeld noch aus den Fingern. „Warum der Schiri so lange nachspielen ließ, weiß ich auch nicht“, meinte Trainer Volkmann, „dafür gab’s eigentlich keinen Grund. Ein Unding!“ Auf den letzten Drücker erzielte der SSV Rhade, immerhin Tabellendritter, noch den 2:2-Ausgleich.

Im Anschluss an eine zu kurz abgewehrte Ecke von Laura Wiesmann hatte Theresa van den Berg (16. Minute) mit einem satten Schuss, abgefeuert von Strafraumrand, früh getroffen.

„Danach“, so Volkmann, „waren wir am Drücker.“ Als Isabell Kortüm ihre Offensivkollegin Wiebke Honrath mit einem langen Pass auf die Reise schickte, behielt Honrath kühlen Kopf und erzielte im Eins-gegen-Eins-Duell mit der Keeperin den 2:0-Pausenstand (44.).

Die Gäste erhöhten in der zweiten Hälfte die Schlagzahl. Vanessa Emming (61.) verkürzte auf 1:2. Doch alle Versuche, ein zweites Tor nachzulegen, verpufften in der regulären Spielzeit, bis Heike Gosling (90. + 4) doch noch das nicht mehr erwartete 2:2 gelang.

„Wir haben die erste Halbzeit gewonnen, Rhade die zweite“, zog Volkmann kurz Bilanz, „alles in allem haben wir eine gute Leistung abgeliefert. Rhade ist schließlich keine Laufkundschaft.“ 7 Turo Darfeld - SSV Rhade 2:2; Tore: 1:0 Theresa van den Berg (16.), 2:0 Wiebke Honrath (44.), 2:1 Vanessa Emming (61.), 2:2 Heike Gosling (90. + 4)

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5336163?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Kobylanskis herrlicher Schlenzer bringt Preußen drei Punkte gegen Würzburg
Fußball: 3. Liga: Kobylanskis herrlicher Schlenzer bringt Preußen drei Punkte gegen Würzburg
Nachrichten-Ticker