Rosendahl
Turo Darfeld nutzt die Chancen eiskalt

Darfeld (uh). Die erste Nachricht, die Markus Lindner gestern Abend kurz vor 22 Uhr, präsentierte, lautete: „Die Null steht!“ Mit einem 3:0-Heimsieg beendete Turo Darfeld das Flutlichtspiel gegen Brukteria Rorup.

Freitag, 22.03.2019, 22:05 Uhr aktualisiert: 22.03.2019, 22:08 Uhr

Die Hausherren waren feldüberlegen, hatten allerdings Glück, dass die Gäste „richtig fette Konterchancen“ (O-Ton Lindner) nicht genutzt haben. Mal rettete Turo-Keeper Jan Reuter, mal wurde der Ball am Ziel vorbeigeschossen.

Besser machte es auf der anderen Seite Marius Röttgering, der gleich zweimal getroffen hat. André Uphaus beförderte die Kugel per Außenrist auf den Flügel. Simon Albers flankte in die Mitte, wo sich Röttgering wie einst Gerd Müller um den Gegenspieler drehte und eiskalt zum 1:0 verwandelte. Bei seinem Kopfball zum 2:0 kam die Vorlage von Carsten Daldrup, der seinerseits im zweiten Durchgang auf Querpass von Uphaus das 3:0 erzielte. „Erste Halbzeit pfui, zweite Halbzeit hui“, bilanzierte Lindner. 7 Turo Darfeld - Brukteria Rorup 3:0; Tore: 1:0, 2:0 Marius Röttgering (41., 45.), 3:0 Carsten Daldrup (70.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6490494?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Sein Land verkauft
Heinz Christian Strache gab sich stets volksnah. Das Video wirkt umso entlarvender.
Nachrichten-Ticker