Rosendahl
Turo mit sieben auf einen Streich

Darfeld (fw). Dem Gegner fehlte jegliche Frische, und das nutzte der Außenseiter eiskalt aus. „Vor einem Jahr haben wir sieben Stück von denen bekommen, jetzt haben wir ihnen sieben eingeschenkt“, lächelte Markus Lindner. Denn das Duell mit dem Bezirksliga-Titelanwärter FC Nordkirchen endete gestern 7:3 – und zwar für Turo Darfeld.

Montag, 22.07.2019, 10:48 Uhr aktualisiert: 22.07.2019, 11:01 Uhr
Rechtzeitig dazwischen: Turo-Abwehrspieler Felix Gövert (links) verhindert den Torschuss. Foto: Frank Wittenberg

Keine Frage, die Gäste wirkten nach einem dreitägigen Trainingslager, für das sie im Hotel Feldkamp logiert hatten, ziemlich platt. „Trotzdem muss man sich gegen einen solchen Gegner erstmal so viele Torchancen herausspielen und sie auch reinmachen“, war der Turo-Trainer bestens zufrieden. „Nach vorne waren wir immer gefährlich.“ Allen voran Carsten Daldrup, der alle drei Darfelder Tore zur 3:2-Pausenführung erzielte und nach dem Seitenwechsel noch Nummer vier nachlegte. Die Gäste glichen in der 57. Minute zum 3:3 aus, dann kam aber nicht mehr viel. „In den letzten 20 Minuten war der Akku des Gegners leer“, urteilte Lindner. Gabriel Helms besorgte das 4:3, dann erzielten Steffen Lausemann, Carsten Daldrup und Timo Spickenbaum die Treffer zum deutlichen 7:3-Endstand.

Ein prima Ergebnis, aber Markus Lindner weiß es einzuschätzen. „Schön für die Jungs, aber überwerten werden wir es nicht“, betonte der Trainer, der den Blick auf die nächsten Aufgaben richtete: Freitag (26. 7.) steht das Pokalspiel in Lavesum an, Sonntag (28. 7.) der Test gegen Westfalia Vinnum. 7 Turo Darfeld – FC Nordkirchen 7:3; Tore: 1:0 Carsten Daldrup (21.), 1:1 Daniel Krüger (27.), 2:1 Carsten Daldrup (31.), 2:2 Daniel Krüger (32.), 3:2 Carsten Daldrup (37.), 3:3 Daniel Krüger (57.), 4:3 Gabriel Helms (72.), 5:3 Steffen Lausemann (74.), 6:3 Carsten Daldrup (79.), 7:3 Timo Spickenbaum (84.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6795274?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Großer Klimastreik am Freitag
Am Freitag rufen die Veranstalter der „Fridays for Future“-Bewegung zur Großkundgebung, wie hier im Mai 2019, auf.
Nachrichten-Ticker