Jugendfußball: JSG Darfeld/Osterwick belegt beim Volksbank Baumberge-Cup Rang drei
Podiumsplatz für den Spitzenreiter

Osterwick. Die Entscheidung musste vom Punkt fallen. 1:1 hieß es nach regulärer Spielzeit, dann folgte das Neunmeterschießen. Titus Grüner und Leon Patte verwandelten, dann hielt Tobias Kersting den Versuch des BSV Roxel. Phil Albring versenkte den Ball zum 4:3 – das war Platz drei für die B I-Junioren der JSG Darfeld/Osterwick gestern beim eigenen Hallenturnier um den Volksbank Baumberge-Cup, bei dem sich der SV Heek den Gesamtsieg holte. „Eigentlich sind wir nicht unbedingt eine Hallenmannschaft“, zuckte Trainer Jürgen Patte mit den Schultern. Der Podiumsplatz in einem stark besetzten Feld war aber aller Ehren wert.

Montag, 20.01.2020, 08:45 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 08:50 Uhr
Die B I-Junioren der JSG Darfeld/Osterwick belegten Rang drei: (hinten von links) Co-Trainer Luka Patte, Betreuer Manfred Waltering, Patrick Popinski, Mats Wittenberg, Tobias Kersting, Titus Grüner, Moritz Kempkes, Jakob Bertmaring, Leon Patte, Joris Knipper, Marcel Krutul, Trainer Jürgen Patte; vorne von links: Luis Eggemann, Johannes Werschmöller, Kevin Kortüm, Marek Gröning, Paul Thomes, Julian van Deenen, Phil Albring. Foto: az

Und er ist eine Bestätigung der starken Hinrunde, die das Team in der Kreisliga B hingelegt hat: Neun Spiele und neun Siege stehen dort bislang zu Buche, das sind sieben Punkte Vorsprung auf den wohl härtesten Konkurrenten JSG Legden/Asbeck. „Dass es so gut läuft, war vielleicht nicht zu erwarten, aber wir wollten oben mitspielen“, erklärt Patte. „Denn etliche unserer Leistungsträger haben in der vergangenen Saison ja schon in der Kreisliga A gespielt.“ Aus der ist die JSG im vergangenen Sommer mit etwas Pech abgestiegen – jetzt wollen sie wieder rauf.

Das wird trotz des Vorsprungs noch ein langer Weg. 13 Partien stehen noch aus, zunächst als Frühstart am Sonntag (8. 2.) und Dienstag (11. 2.) die beiden Nachholspiele bei GW Nottuln II und DJK Dülmen. „Das wird ein schwieriger Auftakt“, weiß der Trainer. „Aber verstecken müssen wir uns bestimmt nicht.“

Zumal die Entwicklung seinen 19 Kicker starken Kaders kontinuierlich vorangeht. „Wir spielen schnell nach vorne und haben eine homogene Mannschaft“, berichtet Jürgen Patte, der Unterstützung von seinem Sohn Luca als Co-Trainer sowie Manni Waltering als Betreuer hat. Spielerisch wollen sie sich immer verbessern, ebenso am Herzen liegt ihm aber auch die Persönlichkeitsentwicklung: „Der Zusammenhalt in diesem Team ist super.“

Beim einzigen Hallenturnier gestern ist die JSG mit zwei Mannschaften ins Rennen gegangen. Während Team II immerhin einen 2:0-Sieg gegen die JSG Brandlecht/Hesepe feierte, gelang Team I der Einzug ins Halbfinale durch Siege gegen JSG Rorup/Merfeld (2:1), JSG Lembeck/Rhade/Deuten (2:0) und VfB Waltrop (3:1) bei einer 1:3-Niederlage gegen BSV Roxel. Das Halbfinale gegen SC Borgfeld ging zwar 0:1 verloren, dann folgte der Sieg im Neunmeterschießen gegen BSV Roxel – übrigens die Mannschaft, die am Samstag (25. 1.) im ersten Test wieder Gegner der JSG ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7205469?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Falsche Zahlen in Münsters Schwimmbädern
Die Kassenautomaten in Münsters Schwimmbädern geben Rätsel auf: Bei einer Plausibilitätsprüfung der Einnahmen wurde festgestellt, dass die Ertragsstatistik falsche Zahlen aufweist. Diese wiederum waren Grundlage von politischen Beschlüssen im Rat.
Nachrichten-Ticker