European Tour
Kaymer 18. bei Golf-Turnier in Saudi-Arabien - Johnson siegt

King Abdullah Economic City (dpa) - Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer muss in der neuen Saison weiter auf seine erste Top-Ten-Platzierung warten.

Sonntag, 07.02.2021, 13:56 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 13:58 Uhr
Fiel doch noch aus den Top Ten: Martin Kaymer. Foto: Kamran Jebreili

Der 36-Jährige aus Mettmann spielte beim Saudi International in der King Abdullah Economic City eine 71er-Abschlussrunde und rutschte mit insgesamt 272 Schlägen noch auf den geteilten 18. Rang ab. Der zweimalige Major-Sieger hatte vor dem letzten Tag in Saudi-Arabien noch auf dem siebten Platz gelegen.

Den Sieg beim mit 3,5 Millionen US-Dollar dotierten Turnier der European Tour holte der Weltranglistenerste Dustin Johnson. Der 36 Jahre alte Masters-Sieger aus den USA setzte sich mit 265 Schlägen vor seinem Landsmann Tony Finau und Justin Rose aus England (beide 267) durch und gewann nach 2019 zum zweiten Mal auf dem Par-70-Kurs des Royal Greens Golf & Country Clubs. Für seinen neunten Titel auf der Europa-Tour kassierte Johnson ein Preisgeld von 583.330 US-Dollar.

Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer erreichte als zweitbester Deutscher mit 275 Schlägen den geteilten 29. Rang. Die Veranstaltung am Roten Meer war wegen lukrativer Millionen-Antrittsprämien sehr gut besetzt. Auch zahlreiche US-Topstars, die normalerweise auf der PGA Tour spielen, waren am Start.

© dpa-infocom, dpa:210207-99-337940/2

Nachrichten-Ticker