Bundesliga
Füchse holen keinen Ersatz für Nationalspieler Wiede

Berlin (dpa) - Die Füchse Berlin wollen aktuell keinen Ersatz für ihren verletzten Handball-Nationalspieler Fabian Wiede verpflichten.

Sonntag, 05.01.2020, 21:25 Uhr aktualisiert: 05.01.2020, 21:28 Uhr
Zur Zeit verletzt: Fabian Wiede von den Füchsen Berlin. Foto: Andreas Gora

«Wir holen nichts mehr. Das ist nicht geplant. Wir haben im Moment keine Ambitionen, was zu tun», sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning der Deutschen Presse-Agentur. Der 25-jährige Wiede war zuletzt an der Schulter operiert worden und fehlt dem Bundesligisten voraussichtlich bis einschließlich April. Dadurch verpasst der Rückraumspieler auch die anstehende Europameisterschaft.

Beim Turnier in Norwegen, Österreich und Schweden wird auch der ebenfalls bei den Füchsen unter Vertrag stehende Spielmacher Simon Ernst nicht dabei sein. Ob der 25-Jährige nach seinem dritten Kreuzbandriss überhaupt noch mal zurückkehrt, ist laut Hanning weiter unklar. «Das ist wirklich offen. Im Februar wissen wir da womöglich mehr», sagte der 51-Jährige.

Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker